1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Monheim: Bourg-la-Reine-Freunde sind aktiver denn je

Monheim : Bourg-la-Reine-Freunde sind aktiver denn je

Die Hauptversammlung des Vereins zeigt, dass der deutsch-französische Austausch weit gediehen ist.

Bei strahlendem Sommerwetter trafen sich die Mitglieder des Freundeskreises Bourg-la-Reine und weitere frankophile Monheimer zum Sommerfest auf der Terrasse des evangelischen Gemeindezentrums. Bei Wein und Bier wurden Erinnerungen an die vielen vom Verein organisierten Freundschafts-Aktivitäten ausgetauscht. Die deutsch-französische Partnerschaft war auch das zentrale Thema der Mitgliederversammlung. Der Bericht des Vorsitzenden Dr. Ulrich Steffen zeigt einen höchst lebendigen Verein, der vielfältige offizielle und private Kontakte zur französischen Partnerstadt Bourg-la-Reine unterhält.

Dazu gehören regelmäßige Gruppenbesuche von Erwachsenen und Jugendlichen, aber auch private Freundschaften zwischen Bürgern beider Städte. Kulturprogramme und Besichtigungen vertiefen die Kenntnis des jeweiligen Nachbarlandes. So veranstaltet der Verein einen "Chandeleur-Abend" mit Crêpe und anderen französischen Spezialitäten – ebenso wie einen "Beaujolais-Primeur-Abend" mit Weinprobe. Wöchentlich gibt es zudem den französischen Stammtisch, an dem die Sprache des Nachbarlandes geübt wird. Den Spuren Napoleons folgte man auf einer Stadtführung in Düsseldorf.

  • Die Monheimerin Elfi Allmendinger ist Geschäftsführerin
    Monheim: Austausch mit  französischer Partnerstadt : Monheimer pflegen Kontakte nach Bourg-la-Reine digital
  • Bretonische Schönheit: Inmitten der malerischen Gassen
    Corona in Remscheid : Städte-Partnerschaften im „Standby-Modus“
  • Foto aus der Zeit vor Corona:
    Partnergemeinde von Jüchen in Frankreich : Verein hofft auf einen Neustart des Austauschs mit Leers

Höhepunkt der diesjährigen Aktivitäten war allerdings der Festakt zum 50-jährigen Bestehen des Elysee-Vertrags, der die deutsch-französische Freundschaft nach dem Zweiten Weltkrieg begründete. Zusammen mit der Stadt Monheim und dem französischen Partnerschaftsverein (ARAI) organisierte der Freundeskreis eine Feierstunde im Rathaus mit anschließendem Abendessen im "Pfannenhof". Bürgermeister Jean-Noel Chevreau aus Bourg-la-Reine und sein Monheimer Pendant Daniel Zimmermann hielten die Festansprachen. Der Verein hat gegenwärtig 85 Mitglieder und steht finanziell auf gesunder Basis, wie Schatzmeister Heinz-Jürgen Nalbach berichtete. Vorstandsmitglied Benno Nicklas wurde auf eigenen Wunsch verabschiedet. Seine Aufgaben in Organisation und Zuschusswesen übernimmt Christa Brauer.

(arod)