Langenfeld: Blumen stimmen auf 70. Stadtgeburtstag ein

Langenfeld: Blumen stimmen auf 70. Stadtgeburtstag ein

Als sich die städtischen Gärtner kürzlich ans Werk machten, da ernteten sie teils böse Blicke und Kommentare. "Viele schöne und gut bepflanzte Beete werden brutal bereinigt", meinte ein Leser in einer Zuschrift an unsere Zeitung und nannte als Beispiele die von Steinmauern umgebenen Hochbeete vor dem Freiherr-vom-Stein-Haus und vor der Stadthalle. Doch wie jetzt zu erkennen ist, sind dort und an anderen Stellen in der City Beete neu bepflanzt worden. "Und zwar aus anlässlich des 70. Langenfelder Stadtgeburtstags deutlich üppiger als sonst bei der alljährlichen Frühjahrsbepflanzung", betonte Rathaussprecher Andreas Voss auf Anfrage. Stadtweit seien in diesem Jahr bereits 20.000 Pflanzen gesetzt worden.

Auch der Hingucker auf dem Kreisverkehr Bachstraße/Auf dem Sändchen - das grüne Buschungeheuer Nessi - hat neben sich ein neu gestaltetes Blumenbeet. Voss ließ jetzt die städtische Drohne in die Luft steigen, um die aus orangefarbenen und weißen Blumen gebildete 70 zu fotografieren. Diese Zahl solle aus Blumen auch in anderen Beeten gebildet werden. Entsprechende Rankgerüste stehen bereits.

Foto: Stephan Meisel
(mei)
Mehr von RP ONLINE