Noch bis Juni Bauarbeiten beeinträchtigen Zugverkehr zwischen Düsseldorf und Köln

Langenfeld · In die Strecke Düsseldorf - Köln investiert die Bahn rund 14 Millionen Euro. Zusätzlich wird Schallschutz für den RRX-Ausbau in Langenfeld und Leverkusen errichtet. Die Arbeiten wirken sich ab 24. Mai auf den Regional- und Fernverkehr aus. Welche Linien und Haltestellen betroffen sind.

Die RRX-Strecke wird in Langenfeld ausgebaut.

Die RRX-Strecke wird in Langenfeld ausgebaut.

Foto: dpa/Roland Weihrauch

Die Deutsche Bahn (DB) setzt die Modernisierung der Infrastruktur auf der Strecke zwischen Düsseldorf und Köln fort. In drei Wochen erneuert das Unternehmen einen Großteil der Fahrbahn für den Fern- und RRX-Verkehr zwischen Düsseldorf-Reisholz und Langenfeld auf einer Länge von insgesamt 20 Kilometern. Die Bauarbeiten finden in der Zeit von Freitag, 24. Mai, 20.30 Uhr, Uhr, bis Freitag, 14. Juni, 21 Uhr, statt. Die Bautrupps legen auf der vielbefahrenen Strecke nicht nur neue Gleise, sondern tauschen auch über 34.000 Schwellen, 32.000 Tonnen Schotter und vier Weichen aus, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Die DB investiert auf diesem Streckenabschnitt über 14 Millionen Euro in die Schiene. Um die Bauzeit zu nutzen, baut die DB noch letzte Schallschutzwände im Zuge des RRX-Ausbaus in Langenfeld und Leverkusen. Weil Baulärm nicht zu vermeiden sei, bittet die Bahn die Anwohner um Verständnis, heißt es weiter.

Im Fernverkehr werden die Züge zwischen Dortmund/Düsseldorf und Köln mit Halt in Solingen umgeleitet und haben teilweise Fahrzeitverlängerungen von rund 15 Minuten. Infolgedessen entfallen einige Fernverkehrshalte im Ruhrgebiet. Das führt zu veränderten Abfahrts- und Ankunftszeiten, so die DB. Im Nahverkehr werden die Züge der Linie RE1 (RRX) mit Haltausfall in Düsseldorf-Benrath und Leverkusen Mitte umgeleitet. Die Züge halten dafür in Opladen. Die Züge der RE5 (RRX) werden ebenfalls umgeleitet und halten nicht in Düsseldorf-Benrath, Leverkusen Mitte, Köln-Mülheim, Köln Messe/Deutz und Köln Hbf. Zusätzliche Halte sind Neuss Hbf und Dormagen.

Zwischen Düsseldorf Hbf und Köln Hbf können auch die planmäßig verkehrenden S-Bahnen der Linie S 6 genutzt werden, teilt das Unternehen mit. Die Fahrplanänderungen sind auch in den Online-Auskunftssystemen der Deutschen Bahn enthalten und werden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben. Außerdem sind sie unter bauinfos.deutschebahn.com/nrw, über die App „DB Bauarbeiten“ sowie unter zuginfo.nrw abrufbar.

(pc)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort