Langenfeld: Bewohner retten sich bei Brand ins Freie

Langenfeld: Bewohner retten sich bei Brand ins Freie

Bei einem Wohnungsbrand an der Rheindorfer Straße sind nach Angaben eines Feuerwehrsprechers am Donnerstagmorgen zwei Menschen leicht verletzt worden. Über die Brandursache und die Schadenhöhe können nach seinen Worten keine Angaben gemacht werden.

Gegen 8.45 Uhr war die Feuerwehr alarmiert worden. In einer Wohnung im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses war ein Zimmer in Brand geraten. "Die Bewohner wurden durch den Brandrauch aufgeschreckt und konnten sich über den Treppenraum in Sicherheit bringen", berichtet der Feuerwehrsprecher.

Insgesamt 38 Feuerwehrleute waren zur Rheindorfer Straße geeilt. Einige von ihnen begaben sich in das verqualmte Haus und löschten von innen her nach den Worten des Sprechers "schnell das Feuer in dem Zimmer". Im Anschluss an die Löscharbeiten befreiten die Wehrleute noch "mittels Überdruckbelüftung die Wohnung vom Brandrauch".

  • Wegberg : Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand

Die beiden Leichtverletzten wurden zunächst am Ort und Stelle medizinisch versorgt. Dann brachte sie ein Rettungswagen ins Krankenhaus.

Für die Dauer des Einsatzes sperrte die Polizei den Abschnitt der Rheindorfer Straße.

(mei)