1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Berghausen feiert mit Schürreskarren

Brauchtum : Berghausen feiert mit Schürreskarren

Immer wieder schön - der Spätsommer in Berches.

(gut) Noch ein Jahr, dann sind die 90 Jahre voll. Doch bevor es soweit ist, feierten die Berghausener am Wochenende erst einmal die letzte Kirmes vor dem runden Geburtstag der 1929 gegründeten Kirmesjonge. Von Freitag bis Sonntag war in dem Dorf fast alles unterwegs, was zwei Beine hat. Los ging’s am Freitag im Festzelt auf dem SSV-Vorplatz mit einer super Party unter dem Mott „Jeck in Berches“. Am Samstag folgten unter anderem eine Mundartmesse „op Bercheser Platt“ in St. Paulus und am Abend ein Festumzug mit Wiederbelebung des Kirmespatrons. Gestern dann der Höhepunkt der Dorfkirmes bei heiterem Spätsommerwetter: Erst der traditionelle große Festumzug, dann das Schürreskarrenrennen. Kernige Burschen und fesche Madels liefen mit den Holzkarren, teils prächtig geschmückt, um die Wette. Der Nachwuchs maß sich beim Kettcarrennen. Die Kinder wurden von hunderten Zuschauern ebenso begeistert angefeuert wie die laufenden Brauchtums-Athleten. Das Rote Band der Frauen gewann Stefanie Reuter, das Blaue Band im Männerrennen holte sich Sven Kuper.
RP-Foto: Ralph Matzerath