1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Baumberg: Baumberger Schützen feiern an zwei Wochenenden

Baumberg : Baumberger Schützen feiern an zwei Wochenenden

Am 2. Juni ermitteln die Sebastianer ihren neuen Schützenkönig - am 9. Juni folgt die Krönung.

Die Mitglieder der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Baumberg 1900 feiern ihr Schützenfest traditionell in zwei Etapppen: Am ersten Juniwochenende werden der König und Prinz ermittelt, eine Woche drauf werden sie inthronisiert. Am Samstag, 2. Juni, beginnt um 14 Uhr das Königs-, Prinzen- und Schülerschießen auf dem Hochstand am Vereinsheim am Kielsgraben 3. Am Sonntag, 3. Juni, ab 11 Uhr können sich beim Familientag die Bürger am Luftgewehr versuchen. Der Bürgervogelkönig wird ebenfalls auf dem Hochstand am Vereinsheim ausgeschossen. Die Kinder können sich derweil auf der Hüpfburg und auf Gokarts vergnügen.

Am Freitag, 8. Juni, veranstalten die Jungschützen ihren Discoabend. Sie laden zu einer musikalischen Zeitreise durch die 90er und 00er Jahre ein, der ein oder anderer Mallorca Hit ist auch darunter. Der Eintritt ist frei.

Die feierliche Huldigung der neuen Majestäten fängt am Samstag, 9. Juni, 15.30 Uhr an. Dann wird das alte und das neue Königspaar von den Schützenbrüdern an ihrer Heimatadresse in Empfang genommen und mit einem kleinen Festzug durch Baumberg geleitet. Für 18 Uhr ist dann die Heilige Messe zur Krönung der neuen Majestäten in der Kirche St. Dionysius angesetzt. Im Anschluss, etwa um 19.30 Uhr findet der große Krönungsball im Bürgerhaus statt. Das Oxfor Duo spielt Tanz- und Unterhaltungsmusik. Der Eintritt ist.

  • Jüchen : Sebastianer bestimmen ihr Königspaar 2019
  • Baumberg : Baumberger Schützen haben eine Königin
  • Die Rauchwolke hat in Langenfeld Angst
    Explosion im Chempark : Nach Explosion: Es besteht keine Gefahr für Langenfeld

Am Sonntag, 10. Juni, richten die Baumberger Schützenbrüder ab 11 Uhr ihren Frühball im Bürgerhaus aus. Erneut spielt das Oxfor Duo auf, die Boomberger Jungs liefern Sketche und Lieder. Als Höhepunkt erklimmt dann "der Pfundskerl" Kai Kramosta die Bühne. Der 2017 vom Deutschen Künstlermagazin ausgezeichnet in der Sparte "Comedy & Kabarett" ausgezeichnete Künstler des Jahres 2017 blickt mit Anfang 30 voller Selbstironie und mit bissigem Sprachwitz auf die Skurrilitäten des Alltags. Ob Singlemarkt, Ernährungsindustrie, Fitnesswahn, Gesellschaftsthemen oder Boulevardirrsinn - nichts ist vor der Comedykugel sicher. Bei seinen Parodien nimmt er an anderen Schwergewichten wie Reiner Calmund und Ottfried Fischer Maß. Beim Frühball wird auch der Bürgelvogelkönig proklamiert. Dazu gibt es eine Tombola mit hochwertigen Preisen und ein Kuchenbuffet.

(elm)