Monheim: Baumberg feiert 40 Jahre Sonnwendparty

Monheim: Baumberg feiert 40 Jahre Sonnwendparty

Helmut Heymann macht's noch ein Mal: Der Bürgerverein BAB wählte ihn erneut zum Vorsitzenden.

Der Vorstand des Baumberger Allgemeinen Bürgervereins (BAB) blickte anlässlich seiner Jahreshauptversammlung, auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Helmut Heymann, der sich seit 25 Jahren als BAB-Vorsitzender für seine Mitbürger im Ort stark macht, wurde für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Er hatte in den Vergangenheit vergeblich versucht, einen Nachfolger zu finden. Einstimmig wurde der 65-Jährige im Bürgerhaus wiedergewählt. Dafür tritt die bisherige Schatzmeisterin Gaby Wannhoff (seit 14 Jahren im Vorstand) in die zweite Reihe. Sie bleibt dem Verein aber als Beisitzerin erhalten. Ihr Amt übernimmt Martina Bahn, seit vier Jahren im Verein, die ebenfalls einstimmig zur neuen Schatzmeisterin gewählt wurde.

Überhaupt, macht der BAB-Vorstand den Eindruck eines mehr als eingespielten Teams: Wäre der Verein ein Wirtschaftsunternehmen, hätte der Vorstand das Jahr 2017 als florierendes Geschäftsjahr quittieren können. Denn finanziell steht er gut dar. Und mit seinen zahlreichen Aktivitäten, Themen und Festen - nicht zuletzt die vergangene Sonnwendfeier - zeigte der BAB weiterhin eine starke Präsenz im Stadtteil. Für viele Bürger ist der Verein nahezu der erste Ansprechpartner, wie Heymann in seiner lockeren Art vor der Versammlung erzählte. Regelmäßig werde er auf der Straße angesprochen oder telefonisch kontaktiert, und aufgefordert, sich um diverse Themen zu kümmern. Auch wenn er oftmals gar nicht dafür zuständig sei: "Junger Mann, ich habe ihnen das jetzt gesagt, und sie sind mir jetzt dafür verantwortlich", zitierte der 65-Jährige schmunzelnd eine Dame, die ihn im vergangenen Jahr anrief. Es ging um eine fehlende Baumbepflanzung oder die abmontierte alte Pumpe auf der Hauptstraße, die dazu gestellten Fragen konnte Heymann meist über kurze Dienstwege klären. Die Pumpe lässt der Verein im Übrigen gerade restaurieren, sie soll in den kommenden Monaten aufgestellt und offiziell eingeweiht werden.

  • Monheim : Bürgerverein setzt in Baumberg viele gute Ideen um

Pläne und Aktivitäten für 2018 gibt es reichlich, die allesamt auf der Homepage des Vereins (www.baumberger-allgemeiner-buergerverein.de) eingesehen werden können. Unter anderem überlegt der Vorstand derzeit, ob in diesem Jahr, zum 40-jährigen Bestehen der Sonnwendfeier, ein besonderes Jubiläum organisiert werden soll. Definitiv kommen soll eine Art Garage, die auf dem Dorfplatz aufgestellt wird. Darin soll Equipment für Feste, wie Sitzgarnituren und Kabel, gelagert werden. Alle Vereine sollen darauf Zugriff haben. "Wir haben der Verwaltung einen konkreten Vorschlag gemacht, mit dem sie einverstanden ist", berichtete Heymann. Zweidrittel der Kosten wolle die Stadt Monheim übernehmen. Seit langem setzt sich der BAB für ein schönes Baumberg ein und zeichnet im Rahmen ihres Wettbewerbs "Unser Stadtteil Baumberg soll schön bleiben" auch Bürger aus.

Den Preis für den schönsten Vorgarten erhielt Marianne Weber (Verresberger Straße), das Ehepaar Klaus und Elke Hagelrot (Hegelstraße) belohnte der Vorstand für den schönsten Balkon. Und einen Sonderpreis für einen besonders schönen Innenhof erhielten Tina und Dieter Römer (Geschwister Scholl Straße).

(seg)