Barockfest 2017 in Düsseldorf-Benrath für die ganze Familie

Langenfeld: Barockfest für die ganze Familie

Am ersten September-Wochenende gibt es ein buntes Programm.

Die Besucher können wieder in den Gärten rund um Schloss Benrath lustwandeln, wenn am Wochenende nach den Ferien das inzwischen traditionelle Barockfest stattfindet. Und Nicolas Maas, Kaufmännischer Leiter der Stiftung Schloss und Park Benrath hofft, dass in diesem Jahr endlich einmal schönes Wetter herrscht.

Mit poetischem Theater, bunten Damen auf Stelzen und kostümierten Spaziergängern kommt beim Bummel rund um den Spiegelweiher keine Langeweile auf. Bereits zum fünften Mal sind die "Artistokraten" von den Veranstaltern gebucht worden. Die Gruppe bietet eine Show zwischen Improvisation und fein austarierten Effekten. Die Bühne ist bei dieser Gruppe dort, wo ihr Publikum ist. "Und während sie in den vergangenen Jahren ihr Programm nur verändert haben, kommen sie jetzt mit einer komplett neuen Show", sagt Nicolas. Ihre Auftritte sind "Barockes Varieté-Spektakel".

  • Schloss Benrath in Düsseldorf : Barockfest findet nicht mehr statt

Da ein Fest, auch ein Barockfest, mit der Zeit wächst, gibt es Veränderungen. So wird in diesem Jahr das Fest nur an zwei Tagen gefeiert. "Der Freitag hat sich nicht bewährt", sagt Maas.

Der Düsseldorfer Verein Jardin des Epoques präsentiert sich in seinen historischen, nachgeschneiderten Kostümen und spricht die Besucher in der Manier an, wie es sich zu Zeiten des Kurfürsten geschickte - sehr, sehr vornehm. In diesem Jahr haben Maas und sein Organisations-Team mehr Wert auf so genannte Walking-Acts gelegt. Im Park soll an allen Ecken etwas los sein und nicht nur auf den Bühnen. Die Gruppe "Venez-y-Voir" (Kommen und sehen) feiert in Benrath Premiere. Sie tritt ebenfalls in historischen Kostümen auf und will die Besucher mit kleinen, charmanten Spielerein verführen. "Art Tremondo - Zeit der Schnecken" zieht mit seinem Hofstaat durch die Gegend. Auf Stelzen zieht das Duo Barocco durch den Park. Kein Fest ohne kulinarische Köstlichkeiten. "Wir wollen ein bunt-gemischtes Angebot bieten", sagt Mass. Das Barockfest startet am Samstag, 2., und Sonntag, 3. September, jeweils um 12 Uhr mit dem traditionellen Einzug der Künstler. Ende ist um 18 Uhr. Karten für zehn Euro gibt es ab sofort im Museumsshop. Für Kinder unter sechs Jahren ist der Eintritt frei.

(RP)