B229 in Langenfeld:  Sperrung und Einbahnstraße

Langenfeld : B229: Sperrung und Einbahnstraße

Wegen der laufenden Fahrbahnsanierung der Bundesstraße B229 an der Stadtgrenze zu Solingen stehen für Autofahrer ab Freitag, 4. Oktober, wieder Einschränkungen an.

Nach Angaben von Rathaussprecher Andreas Voss gelten diese auf dem Abschnitt der B229 zwischen der Einmündung Turmstraße (Langenfeld) bis in die Gabelung an der Eisenbahnbrücke nach Ohligs und Aufderhöhe bis Montag, 5 Uhr. „Für das Abfräsen von Asphaltschichten, die Herstellung von Asphaltbinderschichten und die Auswechslung von defekten Schachtabdeckungen und Sinkkästeneinläufen wird dabei auch der Brückentag genutzt.“

Ab Freitag, 0 Uhr, gelten laut Voss folgende Regelungen: „Von Langenfeld kommend wird durch eine Vollsperrung der Straße Landwehr direkt an der Ampel im Gabelungsbereich keine Verbindung nach Ohligs bestehen.“ Die Umleitung nach Ohligs werde über die Schneiderstraße und die Haus Gravener Straße eingerichtet. „Der in der Gabelung von Langenfeld aus nach rechts in Richtung Aufderhöhe fließende Verkehr wird per Einbahnstraßenregelung aufrechterhalten.“ In Gegenrichtung bestehe bis zum frühen Montagmorgen weder von Aufderhöhe, noch von Ohligs her eine direkte Möglichkeit, auf der B229 nach Langenfeld einzufahren. Umleitungen dorthin führen laut Voss über Leichlingen und  Opladener Straße beziehungsweise über Haus Gravener- und  Schneiderstraße.

(mei)
Mehr von RP ONLINE