Monheim: Autoren lesen an spannenden Orten

Monheim: Autoren lesen an spannenden Orten

Monheimer Ulla-Hahn-Haus präsentiert sein neues Programm.

Das Ulla-Hahn-Haus öffnet seine Türen im neuen Programm für Literaturliebhaber jeder Generation. Seit 2013 bietet das kleine Ziegelsteingebäude an der Neustraße spannende Workshops und Projekte rund um die Welt der Bücher an. Neben regelmäßigen Angeboten, wie den Bücherknirpsen, Leseclubs, dem Studio X oder den Treffen der Jungen Monheimer Schreiber, stehen nach Angaben von Rathaussprecherin Birte Hauke zahlreiche spannende Sonderveranstaltungen auf dem Programm.

Wenn Marke Monheim im Mai das Spiegelzelt nach acht Jahren zurück in den Marienburgpark bringt, bietet das Ulla-Hahn-Haus darin gleich zwei besonders stimmungsvolle Lesungen an. Alexa Helmig liest "Lua und die Zaubermurmel" sowie "Kosmo und Klax". Ulla Hahn erinnert sich gern an ihre eigenen Lesungen im Spiegelzelt: "Dort hat vor beinah zwanzig Jahren meine Rückkehr in mein geliebtes Monnem am Rhing begonnen: Mit meiner Lesung aus 'Das verborgene Wort'."

Die österreichische Bestsellerautorin Ursula Poznanski wird am 19. und 20. Februar in Monheim ihren aktuellen Roman "Aquila" vorstellen wird. Der Roman für Jugendliche ab 14 Jahren verblüfft, führt den Leser in die Irre und beschert atemlosen Nervenkitzel.

  • Monheim : Autoren lesen an spannenden Orten

Mit der #BookChallengeMonheim hat das Ulla-Hahn-Haus zusammen mit dem Rheinischen Lesefest "Käpt'n Book" ein innovatives Literaturformat für Jugendliche entwickelt. Dabei werden in einem Wettbewerb zu Mechthild Gläsers Roman "Die Buchspringer" Gruppen-Aufgaben mittels einer App gelöst. Für diese noch neue Form der Literaturvermittlung wurde das Ulla-Hahn-Haus kürzlich vom Land Nordrhein- Westfalen mit dem Projektpreis Kinder- und Jugendkulturland NRW ausgezeichnet. In diesem Jahr haben nun auch Monheimer Schulklassen die Möglichkeit, das innovative Spiel einmal auszuprobieren.

"Auch Erwachsene können im Ulla-Hahn-Haus Literatur auf vielfältige Weise genießen", betont Hauke. Kreativ werde es etwa in der Schreibwerkstatt mit Barbara Zoschke. Literarische Filme biete die monatliche Reihe "FiLi". Und beim "Literarischen Mittag" können laut Hauke "alle Interessierten die Romanwelt Ulla Hahns mit all ihren Sinnen erkunden".

Das komplette Programm steht auf der städtischen Internetseite (http://www.monheim.de/ulla-hahn-haus). Näheres im Ulla-Hahn-Haus an der Neustraße 2-4, Telefon 02173 - 9514140 oder ullahahnhaus@monheim.de.

(mei)