1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Kreis Mettmann: Angehende Jäger büffeln fürs "grüne Abitur"

Kreis Mettmann : Angehende Jäger büffeln fürs "grüne Abitur"

Ihr Ziel ist das "grüne Abitur": 40 angehende Weidleute aus Düsseldorf und dem Kreis Mettmann, darunter fünf Frauen, bereiten sich zurzeit auf die Jagdprüfung in einem der drei Kurse im Beritt der Kreisjägerschaft Düsseldorf und Mettmann vor. Die Teilnehmer werden intensiv und sorgfältig auf eine schriftliche und eine mündlich-praktische Prüfung vorbereitet, die im Frühjahr vor der Unteren Jagdbehörde Düsseldorf beziehungsweise des Kreises Mettmann abgelegt wird.

Bis sie als "Jungjäger" den Jagdschein entgegennehmen dürfen, haben die Lehrgangsteilnehmer in diesen Wochen und Monaten ein anspruchsvolles Lernpensum zu bewältigen. Zu den Inhalten zählen unter anderem die Kenntnis der Tierarten, der Wildbiologie, der Wildhege und des Naturschutzes, außerdem rechtliche Aspekte der Jagd, des Tier-, Landschafts- und Naturschutzes, Dabei geht es erstmals um die Bedingungen des neuen Landesjagdgesetzes. Sicherheitsbestimmungen, Hygienevorschriften und das Jagdhundewesen sind weitere Aspekte, in denen die angehenden Jäger sicher sein müssen. In Theorie und Praxis auf dem Schießstand geht es zudem um Waffentechnik und die sichere Handhabung der Jagdwaffen. Auch Historisches dürfte zur Sprache kommen, so etwa die Bräuche rund um den Hubertustag, der am heutigen 3. November gefeiert wird. Der heilige Hubertus (gestorben 727) ist Schutzpatron der Jagd.

Wer Interesse an der Jägerausbildung hat, findet weitere Informationen und Ansprechpartner im Internet unter www.jaegerschaft-d-me.de

(gut)