Monheim: Aktionsbündnis ist zehn Jahre alt

Monheim : Aktionsbündnis ist zehn Jahre alt

Verstärkung kann das Bündnis immer gebrauchen.

Monheims "Aktionsbündnis Seniorensicherheit" - kurz ASS! - feiert ein kleines Jubiläum: Es besteht seit zehn Jahren. Engagierte Ehrenamtliche arbeiten in dem Projekt mit dem Sozialen Dienst der Stadtverwaltung und der Polizei zusammen.

Die Idee hinter ASS! ist so simpel wie effektiv: Es findet eine Beratung auf Augenhöhe von Senior zu Senior statt. Das kann in der Verwandtschaft, dem Freundeskreis oder bei Infoständen geschehen. Die wichtigsten Themen sind sichere Teilnahme am Straßenverkehr, Schutz vor Trickbetrug oder Diebstahl und der Einbruchsschutz. Zur Zeit sind im Kreis Mettmann 96 Senioren aktiv, in Monheim zwölf. Vergangene Woche fand erneut eine polizeiliche Schulung in der Kreispolizeibehörde Mettmann statt, an der zehn Kandidaten aus dem gesamten Kreisgebiet teilnehmen. Nach einem Erstgespräch, die die zuständigen regionalen Ansprechpartner aus der Direktion Verkehr mit den Interessenten führten, stellte sich schnell heraus, dass alle Ehrenamtler, darunter einer aus Langenfeld, als Multiplikatoren eingestuft werden konnten.

Interessierte Senioren ab 55 Jahren, die sich vorstellen können, aktiv mitzuarbeiten, können sich an Kriminalhauptkommissarin Ilka Steffens wenden. Telefon 02104 982-5115, E-Mail: ilka.steffens@polizei.nrw.de. Beim Sozialen Dienst der Stadt Monheim ist Hans-Peter Anstatt (Telefon 02173 - 951-533) der Ansprechpartner.

(elm)