1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Agentur für Arbeit: 2787 Menschen in Langenfeld und Monheim suchen Job

Arbeitsmarkt im Oktober : 2787 Leute im Südkreis suchen Job

1387 Langenfelder und 1400 Monheimer sind aktuell arbeitslos gemeldet.

Nach Angaben der Agentur für Arbeit liegt die Gesamtzahl von 2787 Jobsuchenden in der gemeinsamen Geschäftsstelle Langenfeld um 70 unter der vom September, aber um 32 über der vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote liegt in Langenfeld bei 4,3 Prozent, in Monheim bei 6,4 Prozent; für die Geschäftsstelle beträgt sie 5,1 Prozent – wie im Oktober 2018. 684 Langenfelder und Monheimer meldeten sich neu oder erneut arbeitslos, das sind 109 mehr als vor einem Jahr. Dagegen beendeten im Oktober 754 Personen ihre Arbeitslosigkeit, das sind 107 mehr als vor einem Jahr. Unternehmen der beiden Städte meldeten im Oktober 181 neue Arbeitsstellen, 75 weniger als vor einem Jahr. Damit sind in der Geschäftsstelle 809 offene Stellen gemeldet; 193 Stellen weniger als vor einem Jahr.

Im gesamten Kreis Mettmann gibt es laut Arbeitsagentur-Geschäftsführer Wolfgang Mai 14.784 Jobsuchende. „Nach der kräftigen Herbstbelebung im September ist die Arbeitslosigkeit im Oktober wie erwartet nur noch leicht gesunken.“ Es gebe in den zehn Städten des Kreises mehr als 3700 offene Stellen. „Fachkräfte werden nach wie vor stark gesucht. Problematisch wird es für Menschen ohne ausreichende Qualifikationen.“ Dabei biete das so genannte Qualifizierungschancengesetz neue Fördermöglichkeiten, um im Job seinen Abschluss nachzuholen. „Dafür können leicht 60.000 Euro zusammenkommen, die wir bezahlen“, erläutert Mai. „Doch leider wissen immer noch nicht alle Unternehmen von diesen Möglichkeiten.“

(mei)