Langenfeld: Ab 1. Juli nur mit grüner Plakette

Langenfeld : Ab 1. Juli nur mit grüner Plakette

Baustellen schaffen schlechte Luft und lassen die Schadstoffwerte nach oben schnellen. Darauf hat Langenfelds Bürgermeister Frank Schneider in einem Brief an die Bezirksregierung noch einmal hingewiesen und damit die Bitte verbunden, die Umstellung der Umweltzone rund um das Industriegebiet an der Schneiderstraße um ein Jahr zu verschieben.

"Darauf hat sich die Bezirksregierung nicht eingelassen", sagte er in einem Pressegespräch. Die Umweltzone dürfe wie geplant ab 1. Juli nur von Fahrzeugen mit grüner Plakette befahren werden. Bislang sind Fahrzeuge mit gelber zugelassen. Schneider hatte bei seiner Bitte vor allem die Fahrzeuge im Blick, die Waren für die Betriebe anliefern. "Nicht jedes Fahrzeug, das von außerhalb kommt, ist auf die Umweltzone eingerichtet", so Schneider.

Doch am Luftreinhalteplan der Bezirksregierung Düsseldorf für Langenfeld ist nicht zu rütteln. Sobald die Messwerte für Stickstoffdioxid (NO2) an der Schneiderstraße über dem zulässigen Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter, liegen, tritt die nächste Stufe in Kraft — unabhängig davon, was die Werte verursacht.

(og)
Mehr von RP ONLINE