1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: 65 Wohnungen entstehen im Zentrum

Langenfeld : 65 Wohnungen entstehen im Zentrum

Ein Investor will zwischen Bach- und Dietrich-Bonhoeffer-Straße sieben Mehrfamilienhäuser bauen, womöglich mit einigen Sozialwohnungen.

Efeu überwuchert ein zerfallenes Gartenhäuschen und rankt sich an 20 Kiefern und Tannen hoch, am Rande steht ein altes Häuschen, an dem der Putz abblättert. Das große Grundstück zwischen Bach- und Dietrich-Bonhoeffer-Straße wirkt ungepflegt. Und das in bester Innenstadtlage, einen Steinwurf von Marktplatz und Stadthalle entfernt. Dies wird sich jedoch bald ändern: Ein Investor plant den Bau von Mehrfamilienhäusern mit etwa 65 Wohnungen. Wenn die Stadtpolitiker am 25. Februar im Planungsausschuss über das Bauvorhaben beraten, werden sie vermutlich auf einen Anteil Sozialwohnungen pochen.

Die Nachfrage nach Wohnraum jeder Art ist nach Angaben von Stadtplaner Stephan Anhalt groß. Gerade ältere Menschen ziehen zunehmend in die Innenstadt, wo sie in fußläufiger Entfernung einkaufen, Ärzte aufsuchen und am Kulturleben teilhaben können. "Deshalb ist die Bebauung dieses minderwertig genutzten Geländes grundsätzlich ganz in unserem Sinne." Die Kölner Projekton Immobilien GmbH hat die Grundstücke Bachstraße 8-14 mit einer Gesamtfläche von 3321 Quadratmetern erworben. Nach Angaben von Projektentwickler Jochen Bäcker sieht der eigene Entwurf fünf dreigeschossige und zwei viergeschossige Mehrfamilienhäuser vor, die sich U-förmig an der Bachstraße, In den Weiden und an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße aneinanderreihen. "Auf einer Gesamtwohnfläche von etwa 5000 Quadratmetern sollen rund 65 frei finanzierte Wohnungen entstehen." Zudem sei unter dem Gelände eine Tiefgarage eingeplant.

  • Birgit Erven hatte 21 Jahre lang
    Langenfeld Verabschiedung : Leiterin der Kita St. Josef setzt sich zur Ruhe
  • Die Neue Sachlichkeit der 20er Jahre,
    Neue Schau im Stadtmuseum Langenfeld : Künstler schauen in die Schatten einer Zeit
  • Hochzeitsdatum 02.02.2022 in Langenfeld.⇥RP-Foto: Ralph Matzerath
    Standesämter in Monheim und Langenfeld : Nur wenige Paare heiraten am 2(2).2.22

Weil nach dem zurzeit gültigen Bebauungsplan neue Häuser auf diesem Areal an der Bachstraße "zwingend fünfgeschossig" mit Flachdach und Ladenzeile, beziehungsweise an der rückwärtigen Dietrich-Bonhoeffer-Straße nur eingeschossig sein dürfen, haben die Eigentümer eine Änderung dieses Bebauungsplans von 1991 beantragt.

Am 25. Februar werden die Stadtpolitiker hierüber im Planungsausschuss beschließen. Und dabei dürften sie erstmals das in der vergangenen Woche einstimmig verabschiedete Handlungskonzept für mehr preiswerten und sozialen Wohnungsbau in Langenfeld anwenden. Einer von vier Ansätzen dieses Konzepts besagt nämlich, dass Investoren bei größeren Bauvorhaben "ein gewisser Anteil an preisgedämpftem Mietwohnungsbau" vorgeschrieben werden soll. "Das wird in der politischen Diskussion sicherlich ein Thema sein", sagte Anhalt auf Anfrage. Deshalb habe er dem Projektentwickler diese im jüngsten Planungsausschuss beschlossene Maßgabe bereits mitgeteilt.

Als weitere Ansätze für mehr bezahlbare Wohnungen in Langenfeld sieht das genannte Konzept unter anderem die Bereitstellung städtischer Grundstücke sowie Verdichtungen etwa in den Siedlungen des Bauvereins Langenfeld vor.

(mei)