Langenfeld: 3D-Konstrukteur entschärft Kostenfallen

Langenfeld: 3D-Konstrukteur entschärft Kostenfallen

Jürgen Lehmann liefert mit seinem Langenfelder Büro Zeichnungen für Gewerke aller Art. Er bildet auch Zeichner aus.

Flughafen Berlin, Elbphilharmonie oder Stuttgart 21 heißen die bekanntesten Baustellen der Republik. Sie sind Symbole für Fehlplanungen unterschiedlicher Art. Egal, wie groß eine Baumaßnahme ist, viele unterschiedliche Gewerke müssen aufeinander abgestimmt werden: Lüftung, Heizung, Sanitär, Elektro, Flucht- und Rettungspläne usw. "Vor dem ersten Spatenstich sollte eine komplette 3-D-Planung aller Gewerke vorhanden sein", empfiehlt Jürgen Lehmann (41), Inhaber einer CAD-Agentur, die solche Pläne mit allen erdenklichen CAD-Systemen zeichnet und berechnet. Die Referenzliste des seit 2006 in Langenfeld ansässigen Dienstleisters klingt eindrucksvoll. Beispielsweise erstellt die Firma in rund einhundert Aldi-Filialen die Elektro-, Nachrichten- und Brandmeldetechnikpläne. Im Düsseldorfer Vodafone Campus hat man die Heizungs-, Lüftungs- und Kältetechnik geplant und koordiniert. Im Centro Oberhausen kümmerte sich Lehmann um die Sanitärtechnik.

"Mit unseren Plänen können teure Fehler auf Baustellen vermieden, Kosten transparent gemacht und leichter kalkulierbar werden", weiß der ehemalige BWL-Student. Bereits 2002 machte er aus seinem Studentenjob in Düsseldorf ein selbstständiges Gewerbe. "Die Zeichner in den Ingenieurbüros waren überlastet, die Arbeiten wurden an Freiberufler vergeben." 2005 stellte Lehmann die ersten Mitarbeiter ein. Im alten Immigrather Postgebäude an der Solinger Straße beschäftigt er inzwischen 27 technische Zeichner und Techniker, in der Berliner Niederlassung weitere acht. Weitere Niederlassungen sind in Vorbereitung. "Wir gehen dahin, wo wir junge Arbeitskräfte finden", erklärt Lehmann die Standortwahl. Hier vor Ort geht der "Chef" selbst etwa in die Kopernikus-Real-Schule, um für den Beruf des technischen Systemplaners (früher technischer Zeichner) zu werben und bietet Praktika an. Lehmann bildet grundsätzlich in Gruppen aus, im Sommer sollen wieder vier technisch interessierte Azubis beginnen. Zwei Stellen sind noch frei.

Kerngeschäft sind Dienstleistungen für Ingenieurbüros beziehungsweise Kooperationen mit Geräte- und System-Herstellern bundesweit. Seit Jahresbeginn ist die Agentur zusätzlich selbst als Planer aktiv. "Wir überlegen immer, wie wir unseren Kunden die Arbeit erleichtern können", lautet Lehmanns Devise. Er findet immer Nischen. "Neubauten machen viele, Bestandsgebäude sind die größere Herausforderung, darauf sind wir spezialisiert."

Teamgeist ist Lehmann wichtig. Um sich, seine Zeichner, Techniker und Ingenieure auf dem neuesten Stand der Technik zu halten, lädt er regelmäßig Referenten in die Firma ein und veranstaltet Workshops.

Weiteres zur Firma unter: www.cadagentur.de

(mmo)