1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

3D-Drucken für die Bücherei in Langenfeld

Rettung für alte Schätzchen : Langenfelder Bibliothek hat jetzt 3D-Drucker

Die Nutzer können jetzt alte Fotos, Dias und Filme digitalisieren lassen. Vorher müssen sie allerdings eine kleine Schulung absolvieren.

(elm) Im sogenannten L.Werk im Tiefgeschoss der Stadtbibliothek sind 3D-Drucker und eine Digitalisierungsstation angeschafft worden. Mit den drei 3D-Druckern lassen sich kleine Ersatzteile, Schmuck oder auch Schlüsselanhänger anfertigen, nachdem zuvor mit dem Programm Tinkercad eine Vorlage hergestelt wurde. Wer diese Geräte selbstständig nutzen möchte, muss einen „Führerschein“ erwerben (möglich ab sechs Jahren). Dafür muss man Mitglied in der Stadtbibliothek sein. Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren dürfen die Drucker aber nur in Begleitung eines Erwachsenen bedienen.

Bei der Schulung gibt das Bücherei-Team einen Einblick in die Welt des 3D-Drucks und eine Einführung in das Programm Tinkercad. Am Ende können die Teilnehmer ein selbst angefertigtes 3D-Druckmodell mit nach Hause nehmen. Freie Plätze gibt es noch am 11. Dezember, von 10 bis 13 Uhr. Weitere Termine für 2022 sind in Planung. Nach der Teilnahme an dem Einführungskurs kann der 3D-Drucker gegen eine geringe Gebühr während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek genutzt werden.

  • Aus dem Sozialausschuss : Neue Ordnung für Stadtbibliothek
  • Bernhard Kempen, Geschäftsführer der Digitalgesellschaft Langenfeld,
    Digitalisierung in Langenfeld : Stadtschlüssel soll Bürgerkarte werden
  • Bei der VRR-App gibt es alle
    Monheim/Langenfeld : Infos zu Bus und Bahn auf einen Blick

Mit der Digitalisierungsstation können alte Schätzchen gerettet werden. Dias, Foto-Negative, Fotos, Schallplatten, Kassetten und VHS-Kassetten können digitalisiert werden. Die Übertragung von Film- und Tonaufnahmen erfolgt in Echtzeit. Nutzer sollten zum Workshop  ein Speichermedium (USB-Stick, Festplatte) mitbringen. Nach der Teilnahme an dem Einführungskurs (möglich ab zwölf Jahren) kann die Digitalisierungsstation kostenfrei genutzt werden. Die nächsten Einführungskurse finden statt am 23. Oktober und 27. November, jeweils von 10.30 bis 13 Uhr, statt. 

Eine Anmeldung unter Telefon 02173 794 4242 oder Mail: stadtbibliothek@langenfeld.de ist erforderlich. Es gelten die 3G-Regeln.