1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Kreis Mettmann: 30 Häuser öffnen zur Museumsnacht

Kreis Mettmann : 30 Häuser öffnen zur Museumsnacht

Am Freitag haben Kulturfreunde im "Neanderland" zwischen 18 und 24 Uhr reichlich Auswahl bei freiem Eintritt.

Elivs ist drei Jahre alt und isst am liebsten Ratten, Mäuse und Kaninchen. Der knapp drei Jahre alte europäische Uhu steht am Freitagabend im Wülfrather Zeittunnel im Mittelpunkt. Kinder können den Uhu streicheln und von Falknerin und Waldpädagogin Uta Wittekind mehr über die größte Eulenart unserer Region erfahren. Unter dem Motto "Jäger der Nacht" beteiligt sich der Zeittunnel Wülfrath an der Museumsnacht im Neanderland.

 Ein musikalischer Leckerbissen erwartet die Besucher im Langenfelder Freiherr-vom-Stein-Haus: Das Ensemble "clAsica" gibt ein Kammerkonzert.
Ein musikalischer Leckerbissen erwartet die Besucher im Langenfelder Freiherr-vom-Stein-Haus: Das Ensemble "clAsica" gibt ein Kammerkonzert. Foto: Agentur

Die findet in allen zehn Städten des Kreises Mettmann zum neunten Mal statt und wie immer heißt es zwischen 18 und 24 Uhr: Eintritt frei. "Spenden werden aber gerne angenommen", sagt Landrat Thomas Hendele, der gestern gemeinsam mit Barbara Bußkamp, Abteilungsleiterin Kultur, das Programm vorstellte. Hier eine Auswahl:

 "Die großen Gefühle": Martin Herler stellt in der Wasserburg aus.
"Die großen Gefühle": Martin Herler stellt in der Wasserburg aus. Foto: FVHG

Langenfeld: In der Posthorn-Stadt hat das Freiherr-vom-Stein-Haus, Hauptstraße 83, mit seiner stadtgeschichtlichen Dauerausstellung und dem "Kleinen Format - Realisten der Gegenwart" geöffnet. Für Kinder gibt's eine Museumsrallye und für alle Kammermusik des Ensembles "clAsica" aus Köln. In der Wasserburg Haus Graven in Wischeid können die Nachtschwärmer die Ausstellung zur Geschichte des Baudenkmals besichtigen sowie - aktuell - Malerei von Martin Herler.

  • In der Stadtbücherei erwartet die Besucher
    Besucher mit Maske willkommen : Das sind die Öffnungszeiten von Bibliothek, Archiv und Museum in Dinslaken
  • Auch das FolkwangMuseum in Essen will
    Kultur in NRW : Kunstsammlung und Folkwang-Museum öffnen zu Pfingsten
  • „Die Badewanne“ von Joseph Beuys ist
    Wiedereröffnung in zahlreichen NRW-Städten : Endlich wieder ins Museum

Monheim: In Monheim öffnet das Heimatmuseum im Deusser-Haus seine Pforten. Im Garten An d'r Kapell wird Brot gebacken.

Mettmann: Wer die Ausstellung Schamanen im Neanderthal-Museum noch nicht gesehen hat - jetzt ist die Gelegenheit dazu. Doch auch in der historischen Mettmanner Oberstadt warten viele Überraschungen. Das Stadtgeschichtshaus lädt seine Gäste nicht nur zu Wein und kleinen Snacks ein. Nicht viel weiter, im Kunsthaus Mettmann, geht es um ganz besondere Schätze. Vorsitzende Sabine Brock freut sich auf Gäste, die sich für die Artothek interessieren. Das sind Kunstwerke, die man sich gegen kleines Entgelt für einige Monate ausleihen und in die Wohnung hängen kann. Erstmals in diesem Jahr mit dabei ist das Alte Pfarrhaus in Mettmann. Lothar Weuthen wird an einer roten Leine mehr als 250 kleine Kunstwerke präsentieren, die man kaufen kann. Mehr als 50 Künstler haben mitgemacht und ihren Teil zur roten Leine beigetragen.

Erkrath: Geöffnet hat das Observatorium der Sternwarte. Von dort aus kann man bei klarem Wetter die Sterne beobachten. Besucher sind aber auch im Bürgerhaus willkommen, wo "Sterne für Kinder" und "Flug zum Mars" geboten wird. Nicht weit weg ist der Lokschuppen Hochdahl. Auf dem Bahnsteig steigt die Kunstaktion "Umbrella", an der sich Mitglieder der "Neandergroup" beteiligen. Gezeigt werden Fotos, Malerei und Skulpturen. Immer wieder spannend: Der Flohmarkt der Museumsfreunde. Geöffnet haben aber auch das Naturschutzzentrum sowie das Kunsthaus Erkrath. An der Dorfstraße 9 erwartet die Gäste die zweite Mitgliederaussstellung des Vereins. Ab 21.30 Uhr wird Wolfgang Sendermanne eine Skulptur aus Kunst und Feuer formen.

Wülfrath: In der Kalkstadt hat neben dem eingangs erwähnten Zeittunnel auch das Niederbergische Museum geöffnet. Dort wird mit amüsanten Geschichten über die Schürze aufwartet. Zwischen 19.30 und 20.30 Uhr führen Kinder die Gäste durch das Museum.

Ratingen/Heiligenhaus: Das Industriemuseum Cromford lädt unter dem Motto "Aderlass oder Senfpflaster" ein. "In der Küche wird gekocht und gebrutzelt, die Gäste können gerne probieren", sagt Leiterin Claudia Gottfried. Herzstück der Präsentation ist die der Gartensaal mit der Präsentation der ersten vollmechanischen Spinnmaschine. Das Museum Ratingen wird die Ausstellung "Flora. Ansichten zur Natur" eröffnen. Gezeigt werden Arbeiten von Oswald Achenbach. Ihnen werden Arbeiten zeitgenössischer Künstler gegenübergestellt.

Hilden/Haan: Im Hildener Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Straße 32 a, liest Gerhard Fehrenschild Geschichten aus der Weltliteratur, die alle einen Bezug zur Medizin haben. Schon ab 14 Uhr geht die Museumsnacht im Kunstraum Gewerbepark-Süd los. Abends werden die Besucher mit Lesungen verwöhnt. Radios und Fernsehgeräte aus den Jahren 1931 bis 1980 sind an der Forststraße 73 in Hilden zu bewundern. Im Radio- und Fernsehmuseum QQT sind darüber hinaus alte Werbefilme der 1970er und 1980er Jahre auf Großbildleinwand zu sehen. Mehr als 20 Künstler werden im alten Kutscherhaus zu sehen sein. Im Haus Hildener Künstler gibt es Fotoarbeiten, Installationen und ein Paar, das argentinischen Tango vorführt.

(RP)