Monheim: 23-Jähriger in Lebensgefahr

Monheim : 23-Jähriger in Lebensgefahr

Nach einer Schlägerei an der Kö schwebt ein 23-jähriger Monheimer in Lebensgefahr. Die brutale Auseinandersetzung fand bereits am Wochenende statt. Am Mittwoch nahm die Polizei einen 19-jährigen Tatverdächtigen in seiner Wohnung fest. Er wird am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.

Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen kam es am vergangenen Samstag auf der Kö zu einer Schlägerei zwischen dem 19- und dem 23-Jährigen. Beide kennen sich flüchtig aus Monheim. Zeugen verständigten die Polizei und einen Rettungswagen. Nach Zeugenangaben lehnte der Verletzte jedoch die Mitfahrt ab. Als wenige Minuten später die Polizei eintraf, hatten sich die beiden Kontrahenten schon entfernt.

Um 3 Uhr trafen die beiden im Hauptbahnhof auf Gleis 11 wieder aufeinander. Beide wollten offensichtlich die S-Bahn nach Hause nehmen. Nach Angaben der Begleiter ging der 23-Jährige unvermittelt auf den 19-Jährigen zu und bedrohte ihn. Der 19-Jährige wehrte sich, dabei stürzte der 23-Jährige zu Boden und schlug mit dem Hinterkopf auf den Bahnsteig.

Der Verletzte wurde inzwischen in eine Solinger Spezialklink verlegt. Nach Auskunft der Ärzte besteht Lebensgefahr. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr von RP ONLINE