1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: 2015 wird so viel gebaut wie selten zuvor

Langenfeld : 2015 wird so viel gebaut wie selten zuvor

Nicht nur an der neuen Gesamtschule in der City stehen im kommenden Jahr Kräne. Erste Spatenstiche erfolgen an der Richrather- und der Düsseldorfer Straße, weitere Wohngebiete werden fertig. Zwei Gewerbegebiete sind erschlossen.

Kräne gehören 2015 zum Stadtbild. Einer von ihnen steht auf dem Eckgrundstück Metzmacher-/Fröbelstraße, wo bis zum Frühsommer 2016 die zweite Langenfelder Gesamtschule errichtet wird. "Ende Januar 2015 wird der Rohbau fertig sein", sagt Gebäudemanager Wolfgang Hellekes. Gemeinsam mit den städtischen Chefplanern Ulrich Beul und Stephan Anhalt gibt er einen Überblick über die wichtigsten Bauvorhaben des nächsten Jahres.

 Schon weit gediehen ist das neue Wohngebiet an der Nelly-Sachs-Straße. Im Laufe des Jahres 2015 wird es fertig sein.
Schon weit gediehen ist das neue Wohngebiet an der Nelly-Sachs-Straße. Im Laufe des Jahres 2015 wird es fertig sein. Foto: Ralph Matzerath

Gesamtschule Einen Monat vor dem Richtfest liegt das von einem Team des Gebäudemanagements um Architektin Christiana Schwarz entworfene 15-Millionen-Projekt im Zeit- und Kostenplan. Die drei neuen Gebäude haben ihre Höhe erreicht, ein Eisspeicher im Boden und Aufzugsgebäude folgen. Ab dem Sommer werden auf dem Gelände außerdem die Gebäude der Johann-Gutenberg- und der Felix-Metzmacher-Schule erweitert und modernisiert. Real- und Hauptschule laufen aus, ihre Gebäude werden in den neuen Gesamtschul-Komplex einbezogen, der im Sommer 2016 eröffnet wird.

 Der Rohbau der neuen Gesamtschule zwischen Comeniusweg, Fröbel- und Metzmacherstraße hat bereits seine endgültige Höhe erreicht. 2016 soll alles fertig sein.
Der Rohbau der neuen Gesamtschule zwischen Comeniusweg, Fröbel- und Metzmacherstraße hat bereits seine endgültige Höhe erreicht. 2016 soll alles fertig sein. Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

Übergangsheim für Asylbewerber Der mit 1,5 Millionen Euro veranschlagte Neubau auf dem Eckgrundstück Winkelsweg/Industriestraße ist ein weiteres Großprojekt des Gebäudemanagements. Hellekes: "Wir wollen es neben der vorhandenen Unterkunft bis Ende 2015 errichten - aber das ist in Anbetracht von bürokratischen Verfahren und damit verbundenen Fristen ein sehr ehrgeiziger Zeitplan."

 Von der Berghausener Straße führt eine Treppe hinab zum neuen Gewerbegebiet Am Solpert. Die neue Zufahrtsstraße unterquert die Berghausener Straße.
Von der Berghausener Straße führt eine Treppe hinab zum neuen Gewerbegebiet Am Solpert. Die neue Zufahrtsstraße unterquert die Berghausener Straße. Foto: Matzerath, Ralph (rm-)
  • Die Polizei fahndet nach einem gestohlenen
    Autodiebstahl in Monheim : Ford spurlos verschwunden
  • Ein Abstrich wird genommen.
    Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Inzidenz bleibt unverändert bei 333
  • Apothekerin Petra Schultz aus Langengfeld schaut
    Apotheken in Langenfeld : „Gefälschte Impfpässe fallen direkt auf“

Wohnungsbau Für zwei aufgrund ihrer Lage und Größe bedeutsame Siedlungen steht 2015 jeweils der erste Spatenstich an. Auf dem ehemaligen Gelände der Feuerwache und der Stadtwerke zwischen Richrather-, Langforter Straße und In den Griesen wird die Paeschke GmbH zwölf Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 165 Wohnungen errichten. Beul zufolge soll der erste Bauabschnitt nach den Sommerferien starten. Bereits ab März ist der Bau eines Kreisverkehrs anstelle der Einmündung Theodor-Heuss-/Düsseldorfer Straße der Auftakt einer noch größeren Siedlung: Insgesamt sollen auf dem 16 Hektar großen Gelände zwischen Düsseldorfer- und Blumenstraße bis zu 300 Eigenheime oder Wohnungen entstehen, rund 70 davon im ersten Bauabschnitt. Investor Joachim Wollny (Fundus Objekt GmbH Hürth) plant auf dem Areal außerdem ein Ladenzentrum mit einem großen Rewe-Supermarkt. An anderen Stellen im Langenfelder Stadtgebiet sind neue Siedlungen bereits weit gediehen und werden im Laufe des Jahres 2015 fertig: An der Nelly-Sachs-Straße entstehen 74 teils einzelstehende Einfamilienhäuser, an der Uhlandstraße sowie zwischen Schul- und Kölner Straße (ehemals Zaß-Möbelhaus) jeweils mehrere große Mehrfamilienhäuser. Auch am Eckener Weg und Am Solperts Garten entstehen zurzeit Eigenheime beziehungsweise Wohnungen für jeweils rund 20 Familien. Anhalt: "Außerdem wird demnächst das Regenrückhaltebecken zur Entwässerung Reusraths und den späteren Bau des Wohngebiets an den Locher Wiesen errichtet."

Gewerbe Die beiden neuen Gewerbegebiete Am Solpert (3,2 Hektar) und Reusrath Nord-West (8 Hektar) sind mit Straßen und Leitungen nach Anhalts Worten jetzt weitgehend erschlossen, so dass sich dort 2015 die ersten Firmen ansiedeln können. Am Solpert stehe bereits die Eröffnung eines italienischen Restaurants der Kette "L'Osteria" im April fest. Beul zufolge gibt es zahlreiche Interessenten für weitere Flächen, doch seien Verträge noch nicht unterschrieben. Reusrath-Nordwest werde von Bäumen und Sträuchern umgeben und einen neuen Geh- und Radweg zwischen Kölner- und Rheindorfer Straße bekommen. Anhalt: "Das wird auch eine schöne Laufstrecke."

(RP)