Kreis Heinsberg: Zwei Schwerverletzte nach Zusammenstoß

Kreis Heinsberg: Zwei Schwerverletzte nach Zusammenstoß

Bei einem Verkehrsunfall auf der L 228 sind am Freitagmorgen zwei Personen schwer verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich gegen 6.05 Uhr zwischen Randerath und Dremmen, so die Polizei. Ein 31-jähriger Mann aus Randerath verlor in einer Linkskurve aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Fahrbahn für den Gegenverkehr.

Hier stieß er mit dem Wagen eines 60-jährigen Mannes zusammen. Obwohl er sich bei dem Unfall schwer verletzt hatte, entfernte sich der 31-Jährige nach dem Zusammenstoß zu Fuß von der Unfallstelle. Polizeibeamte der Polizei Heinsberg fanden ihn jedoch wenig später in Dremmen. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Warum er von der Unfallstelle flüchtete, wird noch ermittelt.

  • Fotos : Unfallaufnahme nach Zusammenstoß in Unterbilk

Auch der 60-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die L 228 zwischen Dremmen und Randerath wurde für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

(ots)
Mehr von RP ONLINE