1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Wildpark Gangelt wartet mit Neuheiten auf Besucher

Ausflugstipp im Erkelenzer Land : Wildpark Gangelt wartet mit Neuheiten auf Besucher

Die tierischen Bewohner des Wildparks haben Nachwuchs bekommen, und mit den Lockerungen der Corona-Regeln haben Gäste wieder Gelegenheit, unter anderem Flugshows mit Greifvögeln zu verfolgen.

(RP) Bereits mit Sonnenaufgang startet das Leben im Wildpark Gangelt – Luchsjungen tollen im Morgengrauen und auch das Wisent-Kalb „Wanda“ schmeißt Mama und Papa aus den Federn, um einen neuen aufregenden Tag zu erleben. Sie freuen sich über zahlreiche Besucher – ob jung ob alt, für alle wird was geboten, verspricht das Team vom Wildpark.

Greifvögel im freien Flug, Bären die Baumstämme erklimmen, Fischotter die pfeilschnell durchs Wasser schießen und Tiere zum Anfassen im Streichelzoo: Hautnah kann man die rund 500 Wildtiere in ihrem weitläufigen 50 Hektar großen Zuhause erleben. Das naturbelassene hügelige Waldgebiet spendet auch an heißen Tagen wohltuenden Schatten und zahlreiche neuen Bänke laden zu einer Rast ein. Wer dann noch Energie hat, kann sich auf dem großen Abenteuerspielplatz austoben oder sich im neu errichteten Pavillon bei einem Picknick stärken. Falls noch ein erfrischendes Getränk und ein kühles Eis fehlen, hilft der Kiosk.

Ein besonderes Highlight in den Sommerferien ist die beliebte Fütterungstour. Sie beginnt montags bis freitags um 15.45 Uhr am Eingang der Falknerei, direkt im Anschluss an die Flugvorführung. Wildhüter Florian Wilde und Azubi Jana Trepels vermitteln bei dem Rundgang viel Interessantes und Wissenswertes über die Bewohner des Wildparks.

  • Die Herrlichkeitsmühle ist eine der Sehenswürdigkeiten,
    Unterwegs am Niederrhein : Das Altbierdorf Issum touristisch erleben mit dem Rad
  • Aufgrund der gesunkenen 7-Tage-Inzidenz öffnet das
    Service für den Bürger in der Wallfahrtsstadt : Stadtverwaltung Kevelaer öffnet wieder für Besucher
  • Feuerwehreinsatz in Monheim : 18 Menschen aus brennenden Wohnungen gerettet – Bewohner riefen um Hilfe

Greifvogelfans können sich freuen: Flugvorführungen mit Falkner Erwin Janssen und Falknerin Jaqueline Baltes finden wieder zwei mal täglich statt (werktags 13 und 15 Uhr, sonntags 14 und 16 Uhr). Ganz aktuell sind zwei neue Turmfalken, zwei Schleiereulen und zwei Waldohreulen in die Falknerei eingezogen.

Der Waldlehrpfad stellt für die wissbegierigen Besucher eine tolle Informationsquelle über die Flora des Parks dar und über alle tierischen Parkbewohner informiert die dreisprachige (deutsch, niederländisch, englisch) Beschilderung. An Wochenenden und werktags auf Anfrage gibt’s zudem honigsüße Führungen durch die Imkerei.

Der Eintritt kostet für Erwachsene 8,50 Euro, für Kinder von vier bis 15 Jahre 5 Euro, eine Familienkarte kostet 25 Euro und Schüler/Studenten zahlen 5 Euro. Für Gruppen ab 15 Personen gibt es eine Ermäßigung. Kinder unter vier Jahren sowie Geburtstagskinder bis 15 Jahre haben freien Eintritt.

Adresse: Schinvelder Straße, Gangelt, Telefon 02454 2459. E-Mail: info@wildpark-gangelt.com.

Der Wildpark Gangelt hat an 365 Tagen im Jahr ab 9 Uhr geöffnet. Einlass März bis Oktober bis 18 Uhr, geschlossen 19 Uhr.

(RP)