1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Waldbrand De Meinweg: Hilfe von NRW-Feuerwehren in niederländischen Naturschutzgebiet

Hilfe von NRW-Feuerwehren : Wald und Heide brennen in niederländischem Naturschutzgebiet

In einem niederländischen Naturschutzgebiet an der Grenze zu NRW ist am Montagabend ein Großbrand ausgebrochen. Am Dienstagmorgen brannte es laut Feuerwehr immer noch in dem Gebiet De Meinweg. Zu den Löscharbeiten wurden auch deutsche Einsatzkräfte gerufen.

Feuerwehrleute aus allen Städten und Gemeinden des Kreises Heinsberg sowie aus dem Kreis Viersen wurden am Montagnachmittag alarmiert, nachdem im Meinweggebiet auf niederländischer Seite ein großer Flächenbrand ausgebrochen war. Dirk Hartmann, Leiter der Leitstelle, erklärte, dass Wald und Heide nahe dem Venhof auf einer rund 20 Hektar großen Fläche brannten.

Schnell hatten die niederländischen Feuerwehrleute um Unterstützung ihrer deutschen Kollegen gebeten, dabei rückten zunächst nur die Feuerwehren aus Heinsberg, Wassenberg und Wegberg aus. „Später mussten jedoch auch Feuerwehren aus dem kompletten Kreis Heinsberg zur Einsatzstelle fahren“, so Hartmann weiter.

In der Hauptsache rückten Einsatzfahrzeuge aus, die große Mengen Wasser mit sich führen – so beispielsweise auch das Tanklöschfahrzeug TLF 4000 der Löscheinheit Holzweiler der Erkelenzer Feuerwehr. Dirk Hartmann weiter: „Das Ganze ist eine Fleißarbeit und Materialschlacht, weil sehr viele Schläuche gelegt werden müssen. Letztlich zeigt sich an diesem Einsatz: Auch in Zeiten von Corona leben wir Europa.“

Den Einsatz der Kreis Heinsberger Feuerwehren leitete Kreisbrandmeister Klaus Bodden.

Ebenfalls am Montag hat es einen Bilder und Informationen finden Sie hier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Waldbrand im Naturschutzgebiet De Meinweg