Unfall in Geilenkirchen: Mann gegen Hauswand gefahren

Geilenkirchen: 33-Jähriger fährt gegen Hauswand und verletzt sich schwer

Bei einem Autounfall in Geilenkirchen ist ein Mann schwer verletzt worden. Er fuhr am frühen Samstagmorgen mit seinem Auto gegen eine Hauswand.

Der 33-Jährige war laut Polizei auf der Karl-Arnold-Straße aus Geilenkirchen kommend unterwegs. Hinter der Kreuzung Karl-Arnold-Straße / Kreisbahnstraße verlor er gegen 2.50 Uhr die Kontrolle über seinen Wagen. Der Grund dafür ist bisher unklar.

Der Mann überfuhr eine Verkehrsinsel und prallte anschließend gegen eine Hauswand. Dabei wurde der 33-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn befreien. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde nach notärztlicher Behandlung an der Unfallstelle ins Krankenhaus gebracht.

  • Ratingen : Karl-Arnold-Schule feiert "große Künstler-Tage"

Da laut Polizei Anhaltspunkte auf Trunkenheit beziehungsweise Drogeneinfluss bestanden, wurde ihm Blut für einen Test abgenommen.

(see)
Mehr von RP ONLINE