1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg

Statistik zum Coronavirus: 60 Menschen im Erkelenzer Land infiziert

Statistik zum Coronavirus im Erkelenzer Land : Zahl der positiv Getesteten sinkt von 62 auf 60

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Erkelenz, Hückelhoven, Wassenberg und Wegberg ist weiter rückläufig.

Die aktuellen Corona-Zahlen (Stand: 29. April) für die vier Städte im Erkelenzer Land sehen wie folgt aus (bestätigte Fälle/Genesene/Verstorbene): Erkelenz 84/72/4; Hückelhoven 116/90/5; Wassenberg 63/48/3; Wegberg 43/24/0.

Damit hat sich im Vergleich zum Vortag laut Statistik des Gesundheitsamtes des Kreises Heinsberg lediglich die Zahl der Genesenen in Hückelhoven um zwei erhöht, ansonsten gibt es keine Veränderung. 60 Menschen (Vortag: 62) im Erkelenzer Land sind demnach zurzeit mit dem Coronavirus infiziert, acht in Erkelenz, 21 in Hückelhoven, zwölf in Wassenberg und 19 in Wegberg.

Bei der sogenannten 7-Tages-Inzidenz der Covid19-Fälle für den Zeitraum 21. bis 27. April befindet sich der Kreis Heinsberg mit 16 Fällen pro 100.000 Einwohnern im landesweiten Vergleich im oberen Mittelfeld. Das geht aus den Daten des Ministeriums für Gesundheit, Arbeit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS) hervor. Die Zahl spiegelt die Zahl der Neuinfektionen im Verhältnis zur Bevölkerungszahl wider. Zum Vergleich: Die Städteregion Aachen liegt hier aktuell bei einem Wert von 22, der Kreis Viersen bei 20. Spitzenreiter in NRW ist zurzeit der Kreis Olpe mit 45 Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohnern. Insgesamt sind diese Werte landesweit sinkend.