1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Fußball: "Wollen das ganze Stadtgebiet vertreten"

Fußball : "Wollen das ganze Stadtgebiet vertreten"

Saisonauftakt: Der 1. FC Wassenberg/Orsbeck möchte in der B-Liga eine gute Rolle spielen und wieder im oberen Tabellendrittel landen

Ein Anliegen der etwas anderen Art haben Manfred Sieg und Hannes Winkler, Trainerduo beim 1. FC Wassenberg/Orsbeck: "Da wir mittlerweile leider der einzig verbliebene B-Ligist im Stadtgebiet sind, wollen wir nicht nur unseren Verein, sondern eben auch die gesamte Stadt Wassenberg gut vertreten".

Fünften Platz bestätigen

Das gelang den Fusionierten in der Vorsaison schon in beeindruckender Art und Weise. Da verbesserte sich die junge Mannschaft vom zwölften auf den fünften Tabellenplatz: "Und das, obwohl wir zwei Langzeitverletzte zu beklagen hatten", erläutert Manni Sieg. Hochzufrieden ist der Coach mit der Trainingsbeteiligung, wie er während der Saisoneröffnung kundtat: "Zuletzt waren wir mit 23 Spielern der Ersten Mannschaft und nochmal 20 Akteuren der Reserve auf dem Platz, das kann sich doch sehen lassen".

Das Trainerduo hofft nun, dass der Verein endlich mal vom Verletzungspech verschont bleibt, dann werde auch das Ziel, im oberen Tabellendrittel zu bleiben, realistisch. Verlassen hat den B-Ligisten aus Wassenberg kein einziger Akteur, auf der anderen Seite kamen vier Neue hinzu. Von Union Schafhausen ist dies Michael Linden, während Kevin Strümpel vom Nachbarn SV Helpenstein nach Wassenberg wechselt. Von Adler Effeld haben sich Thomas Schmitz und Torhüter Christian Staas dem FC angeschlossen.

  • Fußball : Wassenberg/Orsbeck startet mit Sieg in die Rückrunde
  • Kreisliga B, Staffel 2 : FC Wassenberg-Orsbeck wird nach 4:1-Sieg Vizemeister
  • Fußball : SC Myhl verliert Derby gegen FC Wassenberg/Orsbeck 3:5

Kader qualitativ erweitert

Insgesamt sind die Verantwortlichen hochzufrieden beim amtierenden Hallen- und Feldstadtmeister: "Wir haben unseren großen Kader qualitativ erweitert", sagt Manni Sieg hierzu. Dazu gehöre natürlich auch die Zweite Mannschaft, die fortan von Klaus Müller trainiert wird, der Thomas Fischer ablöst. Zur Saisoneröffnung kam es zu einem Vergleich der Ersten Mannschaft mit den eigenen A-Junioren, der 4:0 für die Senioren endete, was aber nicht wirklich im Mittelpunkt stand.

(mom)