Bei der Jahresversammlung : Wolfgang Mosler für 50 Jahre beim SSC Rurtal geehrt

Jahrzehntelang hat Mosler als Trainer die Schwimmer des SSC mitgeprägt – und tut es heute noch. Nun wurde er für 50 Jahre bei seinen Rurtalern ausgezeichnet.

(mtsw) Bei der Jahreshauptversammlung des SSC Rurtal ist Wolfgang Mosler für seine 50 Jahre, die er nun als Mitglied im Verein ist, geehrt worden. „Wir sind sehr froh, dass er auch im sechsten Jahrzehnt seiner Vereinszugehörigkeit weiterhin die Motivation findet, zweimal in der Woche als Trainer am Beckenrand zu stehen und unsere Schwimmerjugend auf Vordermann zu bringen“, sagte die Vorstandsvorsitzene Gertrud Hopfenbach. Diese Nachricht erfreute die gesamte Schwimmerschaft des SSC Rurtal Hückelhoven.

Zudem wurden noch viele weitere Mitglieder für ihre Treue geehrt: Ute Holt, Gabi Kirchner, Stephanie Lüpgens-von Ascheberg für zehn Jahre, Jane Herzberg, Carola Schiebahn, Karola Thom und Irmgard Gilleßen für 20 Jahre, Siegrid Schmidt, Maria Vehres, Maria Bürschgens und Brigitte Behr für 25 Jahre Vereinsmitgliedsschaft. Änne von der Lohe ist bereits seit 30 Jahren im Verein und Else Eßer und Annegret Spichartz sind seit 40 Jahren beim SSC Rurtal. Die Ehrungen fanden im Anschluss an die Bezirksmeisterschaften in Düsseldorf statt, bei denen die Schwimmer des SSC Rurtal mit ihren Ergebnissen äußerst zufrieden sein dürften. Die jüngste Teilnehmerin Kayra Breuer erreichte im Einzel über 100 Meter Rang neun, Max Moll erkämpfte sich denselben Platz über 400 m Freistil. Ellen Heshmat gelang ebenfalls eine Top-Ten-Platzierung, Alina Switula wurde über bei 100 m und 200 m Brustschwimmen Achte. Alp Arac erschwamm sich die Plätze acht, neun und zehn. Im Jahrgang 2004 kam Denny Legler mit den Plätzen sieben und acht mit persönlicher Bestzeit ins Ziel.

(mtsw)
Mehr von RP ONLINE