Fußball: Wintereinbruch legt den kompletten Spielbetrieb lahm

Fußball : Wintereinbruch legt den kompletten Spielbetrieb lahm

Fußball: Im gesamten Kreis Heinsberg fielen gestern die Fußballpartien aus. Sogar die Kunstrasenplätze waren unbespielbar.

Eigentlich sollte gestern in vielen Ligen des Fußballverbandes Mittelrhein der letzte Spieltag vor der Winterpause gespielt werden - doch der gestrige Wintereinbruch machte allen Beteiligten einen dicken Strich durch die Rechnung. Schnee statt Fußball war angesagt, an einen regulären Verlauf der Spiele war nicht zu denken. Sogar die Kunstrasenplätze im Kreis Heinsberg waren unbespielbar.

Am Donnerstag waren noch mehr als 60 Spiele im Internetportal fussball.de für gestern angekündigt, doch bereits am Freitag trudelten die ersten Absagen ein. Prominentestes Opfer aus heimischer Sicht: Regionalligist FC Wegberg-Beeck. Der sagte seine letzte Heimpartie des Jahres gegen den Wuppertaler SV bereits am Freitag wegen Unbespielbarkeit des Rasenplatzes im Waldstadion ab, ab Samstag mehrten sich dann die Absagen, am Sonntag kamen sie dann fast minütlich. In der Bezirksliga, Staffel 4, und der Heinsberger Kreisliga A fanden überhaupt keine Spiele statt und auch die angesetzten Nachholspiele in den beiden B-Liga-Staffeln 1 und 2, fielen erneut alle aus. Mit als letzte Partie wurde dann knapp eine Stunde vor dem geplanten Anpfiff auch noch die Regionalligapartie der Fußballerinnen der Sportfreunde Uevekoven gegen SpVg Berghofen abgesagt.

(RP)