Handball-Bezirksliga : Wichtige Punkte für den HSV Wegberg

Im Kellerduell der Handball-Bezirksliga gegen den TV Orken setzten sich die Wegberger Herren deutlich mit 34:23 durch. Beide heimischen Damenteams kassierten Niederlagen in eigener Halle.

Einzig den HSV-Herren gelang es, am letzten Bezirksliga-Spieltag des Jahres zu punkten. Alle übrigen heimischen Bezirksligamannschaften kassierten Niederlagen.

Bezirksliga-Damen. HSV Wegberg - Tschft. Lürrip II 22:26 (8:15) Im Spiel gegen die ungeschlagene Zweitvertretung aus Lürrip zeigte sich auf Wegberger Seite, dass es vor allem an der Chancenverwertung haperte. Pfostentreffer und vergebene Siebenmeter reihten sich aneinander. In der zweiten Hälfte besserte sich die Treffsicherheit sichtlich, so dass der Abstand immer weiter verkürzt werden konnte. Susan Wagner traf zehnmal für die Wegbergerinnen. „Es war ärgerlich zu erkennen, dass wir das Spiel hätten sehr viel ausgeglichener gestalten können“, berichtete Trainer Siggi Wagner. Sein Team steht auf dem dritten Tabellenplatz.

ASV Rurtal - TV Korschenbroich 28:33 (15:17). Eine ausgeglichene Anfangsphase offenbarte auf beiden Seiten Möglichkeiten, die gegnerische Abwehr zu umgehen. Fehler im Abschluss der ASV-Damen ermöglichten es Korschenbroich, mit Tempogegenstößen ihren Vorsprung auszubauen. Obgleich es dem Team von Holger Schmitz mehrmals gelang, den Rückstand auf zwei Tore zu verkürzen, machten sie es ihren Gegnerinnen dennoch zu einfach, so dass diese letztlich ungefährdet gewannen. Zum Jahresende steht das Team des ASV Rurtal auf dem siebten Tabellenplatz

Bezirksliga-Herren. HSV Wegberg - TV Orken 34:23 (19:10). Gegen den bislang sieg- und punktlosen Gegner sicherten sich die Wegberger Herren im Nachholspiel in eigener Halle wichtige Punkte im Abstiegskampf. Mit einem schnellen Spiel, bei dem viele Tore aus der ersten und zweiten Welle erzielt wurden, gelang es den Herren aus Wegberg einen immer größeren Vorsprung herauszuspielen. Die meisten Treffer (10) konnte Lukas Bertrams für das HSV-Team verbuchen. Die Mannschaft von Trainer Matthias Couson belegt nun den neunten Tabellenplatz.

TV Erkelenz - HSV Rheydt II 28:32. Nach der Niederlage gegen direkten Tabellennachbarn aus Rheydt steht die Mannschaft von Tobias Funke und Sascha Greifendorf im Mittelfeld der Tabelle, nämlich auf dem sechsten Platz.