1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Handball: Wegbergs Reserve setzt Torwart als Feldspieler ein

Handball : Wegbergs Reserve setzt Torwart als Feldspieler ein

Beide Mannschaften des HSV melden Auswärtserfolge in der Kreisliga A. Erkelenzer Bezirksliga-Frauen siegen 23:18.

Ein Erfolgswochenende in gegnerischen Sporthallen trugen die beiden Männermannschaften des HSV Wegberg in ihre Statistikbücher der Kreisliga A des Handballkreises Mönchengladbach ein. Die Erste setzte sich bei der Reserve des TV 48 Mönchengladbach 21:18 durch, während die Zweite Mannschaft von der Schwalm bei der SG Wickrath-Beckrath II nach 11:12-Pausenrückstand am Ende mit 24:23 der jubelnde Sieger war. In der Frauen-Bezirksliga Mönchengladbach war aus dem Erkelenzer Land nur der TV 1860 Erkelenz aktiv, siegte 23:18 bei der SG Wickrath-Beckrath und zog auf Tabellenrang drei vor. Nicht auflaufen durfte die SG Rurtal-Hetzerath weil die Hilfarther Sporthalle wegen eines undichten Daches gesperrt war. So verlor die SG die Tabellenspitze wieder an den ATV Biesel.

Kreisliga A Männer: TV 48 Mönchengladbach II – HSV Wegberg 18:21 (10:14). Der HSV kontrollierte das Geschehen von Beginn an. Er hätte das Ergebnis auch leicht höher gestalten können, wäre nicht einige Male der Pfosten im Wege gewesen. Die Tore: Wilde 5, Schild, Th. und Ph. Grass je 3, Braun, Kamp, Fransen je 2 und Consoir.

  • Handball : Raus aus dem direkten Abstiegssumpf
  • Trainer John van der Wielen (links)
    Nach einer Saison ist offenbar wieder Schluss : BSV Bönninghardt zieht sich wohl aus der Kreisliga C zurück
  • Eine 49-jährige Frau aus Erkelenz wurde
    Einsatz in Erkelenz : Unbekannte erbeuten Geld am Automaten

SG Wickrath-Beckrath II – HSV Wegberg II 23:24 (12:11). Ungünstige Bedingungen: Anwurf 10 Uhr, nur sechs Feldspieler, keine Schiris. Doch der Referee-Ersatz der SG pfiff fair. 6:6 und 12:11 waren Zwischenstände. Ein 16:20-Rückstand weckte dann die Spiellust beim HSV, der auch Torwart Stokovy als Feldspieler einsetzte. Ein Tor von ihm war der Treffer zum umjubelten Erfolg. Die Tore: Hengsbach 9, Ferlemann 6, Wagner 3, Steinwartz, Ch. Heinen und Stokovy je 2.

Bezirksliga Frauen: SG Wickrath-Beckrath – TV 1860 Erkelenz 18:23 (10:11). Es war kein großer Sieg beim Tabellenschlusslicht, aber eine solide Teamleistung. Nach einem 3:6-Rückstand fasste die Mannschaft von Trainer Hans-Willi Schatten dank eines guten Aufbaus Fuß. Über 11:10 zog der ETV dann auf 16:10 davon. Auch als die Gastgeberinnen auf 17:20 etwas näher kamen, bestand nie Gefahr für das Erka-Team. Die Tore: Ritz 6, J. Faenger 4, S. Famnger, Levoz je 3, Conrads, Burmester, Schulze-Dephoff je 2, Frings.

(hg)