Wegbergerin ertanzt deutschen Meistertitel

Wegbergerin ertanzt deutschen Meistertitel

Die Wegbergerin Maria Vakhnina-Kleinschmidt ertanzte in Elmshorn mit ihrem Partner Vadim Lehmann die Deutsche Meisterschaft bei den Junioren II (14 & 15 Jahre) in den Lateinamerikanischen Tänzen. Nach den überragenden Leistungen in den Standardtänzen und der Nominierung für die Standard-Weltmeisterschaft in Moskau am 27. März, schaffte das Paar damit nun auch noch die Qualifikation für die Latein-Weltmeisterschaft in Riga im Dezember.

Die Wegbergerin Maria Vakhnina-Kleinschmidt ertanzte in Elmshorn mit ihrem Partner Vadim Lehmann die Deutsche Meisterschaft bei den Junioren II (14 & 15 Jahre) in den Lateinamerikanischen Tänzen. Nach den überragenden Leistungen in den Standardtänzen und der Nominierung für die Standard-Weltmeisterschaft in Moskau am 27. März, schaffte das Paar damit nun auch noch die Qualifikation für die Latein-Weltmeisterschaft in Riga im Dezember.

Zur "Deutschen der Junioren II" in Elmshorn traten 28 Paare an, die sich über die Ranglistenturniere eines Jahres qualifiziert hatten. Für Maria und Vadim war das kein Problem, obwohl beide erst seit Juni 2009 zusammen tanzen. Die NRW-Meisterschaft hatten sie bereits im Februar gewonnen.

Über eine Zwischenrunde und dem Halbfinale erreichten sechs Starter die DM-Endrunde. Der spannende Zweikampf mit dem Vizemeister des Vorjahres aus Aschaffenburg ging nach der geteilten Samba-Wertung bei den weiteren vier Latein-Tänzen zu Gunsten von Maria und Vadim aus. Es folgten drei Paare aus Süddeutschlanddann ein weiteres NRW-Paar.

Die Paarfindung zwischen der Schülerin Maria Vakhnina-Kleinschmidt am Wegberger Gymnasium und Vadim Lehmann erscheint einer der seltenen Glückfälle im Spitzen-Tanzsport. Beide sind gerade 15 Jahre geworden und sind mit reichlich Talent gesegnet.

(RP)