1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Wegberger Schwimmer überzeugen bei Mehrkampf-DM

Schwimmen : Wegberger überzeugen bei Mehrkampf-DM

Zum Ende der Langbahn-Saison standen für die Schwimmer der Freien Schwimmer Wegberg (FSW) die wichtigsten Wettkämpfe des Halbjahres an. Gleich zwei Sportler aus den Reihen des FSW schafften die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaft Schwimmerischer Mehrkampf in Dortmund.

Sowohl Jan Seelert, der für die SG Mönchengladbach an den Start ging, als auch Emmi Knein gehörten über 200 Meter Lagen zu den 120 Besten in Deutschland und erwarben damit das Startrecht für die Veranstaltung im Dortmunder Südbad. Aus dem Bezirk Aachen war zudem Jan Faulwetter aus Übach-Palenberg dabei.

Für die beiden Wegberger DM-Neulinge standen die 400 m Freistil, 200 m Lagen, 100 m und 200 m Schmetterling sowie 50 m Schmetterling-Beine auf dem Programm. Jan Seelert drückte seine Bestzeiten deutlich und fand sich am Ende des erfolgreichen Wochenendes auf dem fünften Rang in der Wertung der Schmetterling-Schwimmer wieder. Im gleichen Wettbewerb startete auch Emmi Knein. Ihr gelangen in dem starken Feld drei Bestzeiten, wobei sie über 200 m Schmetterling gleich zehn Sekunden zulegte. Sie platzierte sich als 15. im Feld der Schmetterling-Schwimmerinnen.

Im Anschluss standen die Bezirksmeisterschaften des Schwimmbezirks Aachen an. In einem engen Dreikampf mit Mia Schünemann vom Brander SV und Lisa Gerkens vom VfR Übach-Palenberg wurde Emmi Knein mit hauchdünnen Abstand Zweite. Bei den Jungen ging Magnus Locher in den Mehrkampf und holte den zweiten Pokal für den FSW, er wurde Dritter im Schwimm-Mehrkampf.

  • Sunisa Lee aus den USA holt
    Standing Ovation von Biles : US-Turnerin Lee ist die neue Mehrkampf-Olympiasiegerin
  • Ryan Murphy aus USA mit Silbermedaille
    Nach Platz zwei : US-Schwimmer Murphy erhebt Dopingvorwürfe gegen Doppel-Olympiasieger Rylow
  • Im Juli beginnen die Olympischen Spiele
    Zeitplan für Olympia : Wann bei den Olympischen Spielen welche Sportart stattfindet

In den Einzelwettbewerben gewannen die Schwimmer aus dem Erkelenzer Land insgesamt 27 Medaillen. Emmi Knein zeigte sich gut aufgelegt und erschwamm fünf Titel als Bezirksjahrgangsmeisterin und vier Vize-Meisterschaften. Magnus Locher nahm einen vollständigen Medaillensatz mit nach Hause.

Für die SG Erkelenz-Hückelhoven erschwamm Elaine Burdich (2005) neben ihrem Jahrgangstitel über 100 m Rücken zwei Vize-Meisterschaften. Über 200 m Schmetterling gewann für den FSW Leana Herbst (2006). Dem fügte sie noch drei Bronzemedaillen hinzu.

Ein Bezirksjahrgangstitel ging bei den 2009ern an Marko Duric (FSW). Er gewann über 200 m Lagen und wurde Dritter über 100 m Rücken. Die gleiche Ausbeute nahm Greta Schnelle (2003, SG Erkelenz-Hückelhoven) mit. Ihrem Vereinskollegen Pascal Knein (2004) gelang der Sprung aufs Treppchen über 200m Rücken (3.) und 200m Schmetterling (2.). Über 200 m Schmetterling erreichten Lena Köck (2004) und Linna Herbst (2008) Bronze.

(RP)