Fußball : Waldfeucht besiegt dezimierte Brachelener

Bezirksliga: Schlusslicht SV Brachelen verliert zuhause mit dem letzten Aufgebot gegen den SV Waldfeucht-Bocket mit 1:5 (1:2).

Mehr als eine Stunde war es im Derby zwischen dem SV Brachelen und dem SV Waldfeucht-Bocket eigentlich ein Freundschaftsspiel. Beim Spielstand von 3:1 für die Gäste brannten dann in der 69. Minuten bei einigen aber die Sicherungen durch. In Höhe der Mittellinie holte Waldfeucht/Bockets linker Außenverteidiger Sebastian Studniorz Brachelens Kevin Mielke rüde von den Beinen, worauf sich SVB-Angreifer Tim Siemons bemüßigt fühlte, dem Übeltäter "an den Hals" zu gehen. Im Nu kam es zu der auch in höheren Ligen bekannten "Rudelbildung", und Schiri Joachim Hill (Aachen) und seine Assistenten hatten alle Hände voll zu tun, die Streithähne wieder auseinanderzubringen.

Die Folge: Tim Siemons musste mit Rot vom Platz. Sünder Studniorz sah wegen des Fouls nur Gelb, wurde aber unmittelbar danach von seinem Trainer Nico Herzog ausgewechselt. Die ganze Atmosphäre war danach natürlich vergiftet. Vor allem die wegen etlicher Ausfälle ohnehin geschwächten Platzherren waren in Unterzahl nicht mehr in der Lage, den spiel- und laufstärkeren Gästen ernsthaft Paroli zu bieten. Die verkrafteten die Rote Karte gegen Bern Heynen (78.) jedenfalls wesentlich besser. Als sich auf Brachelener Seite dann auch noch der erst in der 74. Minute eingewechselte Tobias Martin mit einer Platzwunde wieder verabschieden musste - Trainer Jörg Beyel hatte für ihn keinen Ersatzspieler mehr zur Verfügung - wurde die Niederlage in den Schlussminuten dann noch so richtig heftig.

Brachelen: Spätgens - Braun, Cappel, Heinrichs, Hornfischer - Uslu, Deffur, Siemons - Wellens (ab 79. Beyel), Ziegis (ab 74. Martin), Mielke. Waldfeucht-Bocket: Mobers - Schürmann, Heynen, Wienen, Studniorz ( ab 73. Ramakers) - Beulen, Perbaums (ab 68. Liebens), Küsters (ab 59. Dirk Vraetz), - Holterbosch, Tobias Vraetz, Peschel.

Die Tore: 0:1 Tobias Vraetz (Kopfball in der 16. Minute, nach einem Stellungsfehler von Andreas Hornfischer), 1:1 Tim Siemons (26. Minute per Abstauber nach zuvor abgewehrtem Flachschuss von Olcay Uslu), 1:2 Alex Küsters (39.), 1:3 Marcel Holterbosch (69.),1:4 Tobias Vraetz (84.) nach einem missratenen Rückpass von Brachelens Außenverteidiger Bastian Braun, 1:5 Peter Liebens (89.) Flachschuss mit seinem starken linken Fuß.

(ass)
Mehr von RP ONLINE