Volleyball: Vorbereitung mit internationalem Flair

Volleyball: Vorbereitung mit internationalem Flair

Volleyball: Zwei Teams des EVV reisten zum SV Dynamo Appeldorn zum internationalen Turnier.

Im Westdeutschen Volleyball-Verband ist die Meisterschaftsrunde für die Jugendteams bereits beendet, doch zwei Teams des Erkelenzer VV kämpfen noch um ein Ticket für die Westdeutschen Meisterschaften. Um bestens für die Qualifikationsrunden gerüstet zu sein, nahmen die U 16 und die U 18 aus Erkelenz an einem internationalen Turnier in den Niederlanden teil. Zum 25. Mal lud der SV Dynamo Appeldorn zu seinem internationalen Jugendturnier ein - und zum dritten Mal schickten die Erkelenzer eine Abordnung. Insgesamt 58 Mannschaften in drei Altersklassen waren gemeldet - ein Rekord passend zum Jubiläumsturnier.

Und dass die Konkurrenz nicht nur zahlreich, sondern auch spielstark war, das mussten die Erkelenzerinnen nach drei intensiven Turniertagen neidlos anerkennen: Erwartungsgemäß beendeten die Teams aus der Erka-Stadt das Turnier im unteren Tabellendrittel. "Dass es sportlich schwer werden würde, war nach den Erfahrungen der beiden Vorjahre im Vorfeld klar", sagte EVV-Cheftrainer Bogdan Chudzik, "aber die Hauptsache ist der Spaß an so einem Turnier, sowas schweißt ein Team zusammen." Und so fuhren die 20 EVV-Spielerinnen mit ihrem Trainer, Co-Trainer Stephan Tobies sowie den Betreuerinnen Nicol Dujat, Ulrike Sturm und Anja Görlich zufrieden nach Hause. Die U16 des EVV bekommt es in der Quali am 12. Februar mit VV Schwerte, VC Borken-Hoxfeld und TV Gladbeck zu tun, die U 18 spielt am 28. Januar gegen TV Hörde, Solingen Vollyes, Moerser SC und RC Sorpesee.

(HGi)