Fußball: Viele Chancen ausgelassen

"Da war mehr drin. Wir haben auch gut gespielt", stellte Trainerin Lisa Jansen nach der 0:2-Niederlage der Verbandsliga-Fußballerinnen der Sportfreunde Uevekoven beim Titelaspiranten Alemannia Aachen II fest, und fügte hinzu, "aber wir haben einfach zuviele gute Möglichkeiten ausgelassen".

So nach dem 0:1-Rückstand aus der 25. Minuten (Freistoß ins lange Eck), als Kathrin Grünwald nach schönem Solo einfach die Kraft zum Abschluss fehlte.

— Aus der Kabine starteten die Sportfreundinnen den zweiten Durchgang furios, aber erneut wurde dem Schiedsrichter nicht die Möglichkeit gegeben, ein Tore zu notieren. Auch nicht, als kurz vor Schluss der Libero aufgelöst und noch mehr Druck erzeugt wurde. Da waren die Aachenerinnen cleverer, nutzten einen Konter zum 2:0 (89.). Und der Schiri kritzelte auf der "falschen Seite" . . .

(RP)