Fußball : Verjüngter SCW will oben mitspielen

Trainer und Neue: Der B-Ligist aus Wegberg hat mit Dennis Fischer einen neuen Trainer. Dessen erste Aufgabe ist es, sechs A-Jugendliche ins Team zu integrieren.

Bei einem Blick in den aktuellen Kader des SC Wegberg wird schnell klar: Zwischen der alten und der neuen Spielzeit hat sich beim B-Ligisten einiges getan. Gleich zehn neue Namen tauchen auf, sechs davon sind in Wegberg aber keine Unbekannten, stammen sie doch alle aus der eigenen A-Jugend. Neue Gesichter gibt es im Hans-Gisbertz-Stadion aber dennoch zu sehen, denn der SC Wegberg hat sich auch mit einigen Spielern von außerhalb verstärkt. Neu im Team sind die Abwehrspieler Christoph Timmermanns und Stephan Hoeveler, die vom SV Niederkrüchten den Weg nach Wegberg gefunden haben. Beide sind mit 32 und 36 Jahre erfahrene Spieler, Hoeveler übernimmt zudem den Posten des Co-Trainers, steht damit Neu-Trainer Dennis Fischer zur Seite. Der 40-Jährige trainierte zuletzt die Reserve des SV Helpenstein, wo es nach eigener Aussage "nicht so gepasst hat". Beim SC Wegberg ist es nun Fischers vordringlichstes Ziel: "Die ganzen jungen Spieler aus der Jugend in den Seniorenbereich zu integrieren und oben mitzuspielen. Es wäre schon eine tolle Sache, wenn wir den dritten Platz aus der Vorsaison bestätigen könnten. " Dass das kein leichtes Unterfangen wird, ist dem Neu-Trainer aber auch klar: "Wir haben halt ein sehr junges Team." Das Durchschnittsalter bei den Wegberger liegt bei gerade mal 22,9 Jahren.

Da passt es ganz gut, dass sich neben den beiden erfahrenen neuen Abwehrspielern noch weitere "alte Hasen" der jungen Truppe angeschlossen haben. Neu das Trikot des SC Wegberg tragen Offensivmann Nazim Baliu (28) vom KFC Welate Roj und Mittelfeldspieler Mahir Gezer (27), der von Germania Hilfarth kam. Komplettiert wird der Kader von der A-Jugendlichen: Jonas Broschat, Maximilian Drahten, Jan Gerards, Torwart Bastian Bläsen, Nicolas Fischer und Malte Mehl. "Mittelfristig wollen wir hier mit den vielen jungen Spielern etwas aufbauen - wenn dann in zwei bis drei Jahren der Aufstieg dabei herausspringt, wäre das schon eine schöne Sache", sagt Fischer.

Wohin der Weg in dieser Saison geht ist völlig offen, die Saison beginnt für den SCW in der B-Liga, Staffel 1, am Sonntag, 3. September, um 15 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim SV Klinkum. Dem unterlagen die Wegberger in der ersten Runde des Kreispokals mit 1:3.

(RP)
Mehr von RP ONLINE