1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Fußball: Union bittet die Fortuna im Waldstadion zum Pokaltanz

Fußball : Union bittet die Fortuna im Waldstadion zum Pokaltanz

Fußball-Mittelrheinpokal: Schafhausen heute im Spiel des Jahres gegen Drittligist Köln. Anstoß um 19.30 Uhr.

Exakt 427 Zuschauer sahen vergangenen Freitag im Beecker Waldstadion das Regionalliga-Derby zwischen dem FC Wegberg-Beeck und der U 23 Borussia Mönchengladbachs. Heute Abend wird's an gleicher Stätte garantiert noch erheblicher voller. Dann trägt Bezirksligist Union Schafhausen dort sein großes Mittelrheinpokal-Viertelfinale gegen Drittligist Fortuna Köln aus, das ranghöchste Team, das am als Bitburgerpokal gespielten Verbandspokal teilnimmt.

"600 Karten haben wir im Vorverkauf abgesetzt. Sollte das Wetter mitspielen, rechnen wir mit rund 1000 Zuschauern. Dann hätten wir fast so viele wie die Fortuna vergangenen Samstag im Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden. Da waren es genau 1212", sagt Obmann Hermi Jansen - und bemüht sich auch gleich um eine historische Einordnung dieser Partie: "Das ist für uns alle das größte Spiel der Vereinsgeschichte", erklärt der "Mister Union" feierlich.

Wie auch seine Vorstandskollegen wird er heute mit dem Mannschaftsbus nach Beeck kommen - der fährt bereits um 16.30 Uhr in Schafhausen ab. "Unser Trainer Jochen Küppers hat alles minutiös geplant", erläutert Jansen schmunzelnd, der heute Abend eng mit Beecks Geschäftsstellenleiter Thomas Klingen zusammenarbeiten wird. "Den Löwenanteil an der Vorbereitung haben aber unsere beiden Geschäftsführer Marco Heitzer und Tilmann Thönnissen gehabt", sagt Jansen. 22 Ordner und rund zehn Helfer der Union sind heute im Einsatz.

  • Fußball : Union bittet Fortuna erneut zum Pokaltanz
  • Fußball : Schafhausen überrollt die Germania
  • Fußball : El Clàsico - diesmal im Pokal

Jansen: "In Beeck bieten wir den Fortuna-Profis Topbedingungen. Das schmälert natürlich noch einmal unsere ohnehin nur ganz kleinen Chancen. Hätten wir bei uns im Kuhlert spielen dürfen, hätten die Kölner wohl entsetzt gesagt, was das denn für ein Acker sei."

Und Coach Jochen Küppers? Der weilte berufsbedingt bis gestern Abend auf Lanzarote, war aber schon nach der Auslosung euphorisiert: "Dass wir gegen Fortuna spielen dürfen, ist überragend. Da habe ich voll Bock drauf - und für meine Jungs freut es mich ungemein."

(emo)