Fußball : Uevekoven und Brachelen tauschen die Plätze

Kreisliga A: Während der SV Brachelen 5:2 über den SV Golkrath triumphiert, unterliegt Uevekoven gegen FC Wanderlust Süsterseel.

Vier Begegnungen wurden in der Kreisliga A ausgetragen, während die anderen Partien den schlechten Platzverhältnissen zum Opfer fielen. Dabei tauschten im Abstiegskampf die Sportfreunde Uevekoven und der SV Brachelen die Plätze. Durch ein 5:2-Sieg gegen Golkrath zog Brachelen an den Sportfreunden vorbei, die auf eigenem Platz 2:3 gegen Süsterseel unterlagen.

Sportfreunde Uevekoven - FC Wanderlust Süsterseel 2:3 (1:0). Die Sportfreunde bleiben auch weiterhin im Tabellenkeller. Trotz guter Leistung unterlag die Mannschaft von Trainer Bernd Nief gegen die Gäste aus dem Selfkant knapp. Quasi mit dem Pausenpfiff erzielte Dennis Heinen das 1:0 für die Gastgeber. Aber innerhalb von nur fünf Minuten drehte Süsterseels Goalgetter Nassir Laziz die Partie. Zunächst glich der Angreifer aus (48.), dann traf er zum 2:1 für sein Team (53.). Die Partie war jetzt offen, doch die Weichen auf Sieg stellten die Selfkänter dann in der 71. Minute: Tim Przygoda sorgte mit seinem Treffer zum 3:1 für die Vorentscheidung. Dennoch gaben sich die Sportfreunde nicht auf und kämpften weiter, wurden aber nur noch mit dem 2:3 durch Routinier Alexander Dethloff belohnt (85.).

SV Schwanenberg - SV Breberen 1:1 (0:0). Das Duell der beiden Mittelfeld-Teams verlief ausgeglichen, wobei die Gäste am Ende mit dem Punktgewinn wohl eher zufrieden waren. Lange Zeit passierte wenig auf der Sportanlage "In der Schlei". Die wenigen Zuschauer gingen wohl schon von einem torlosen Remis aus, da erhielt Schwanenberg einen Strafstoß zugesprochen, den Sascha Schiwy zur späten Führung für die Hausherren nutzte (80.). Doch damit wollte sich die Mannschaft von Trainer Kurt "Kuddel" Rademacher nicht zufriedengeben. Der Gast hielt dagegen und fünf Minuten vor dem Schlusspfiff wurde der Mut mit dem Ausgleich durch Philipp Mertens belohnt.

SV Brachelen - SV Golkrath 5:2 (1:1). Einen verdienten Sieg feierte die Mannschaft von Trainer Maik Schiffers. Die frühe Gäste-Führung glich Benjamin Brauer postwendend aus, so dass es beim Pausenpfiff in einer fairen Begegnung 1:1 hieß. Durch Treffer von Johannes Ziegis und Tim Siemons zog Brachelen anschließend auf 3:1 davon und ließ sich auch nicht vom Golkrather 2:3 aus der Ruhe bringen. Tobias Küppers und Richard Philipp trafen in der Folgezeit noch bis zum Endstand von 5:2. Damit verlässt Brachelen vorerst die Abstiegsplätze.

1. FC Heinsberg-Lieck - Rhenania Immendorf 1:0 (0:0). Wie im Vorfeld der Partie eigentlich erwartet, entpuppte sich Rhenania Immendorf als schwer zu bespielender Gegner, dessen Defensive der FC erstmal knacken musste. Die Heinsberger, die durch den knappen 1:0-Erfolg weiter oben in der Tabelle dabei bleiben, schafften dies letztlich aber dennoch einmal. Das Tor des Tages erzielte Thomas Joschko, der seine Farben in der 72. Minute jubeln ließ. Die Rhenania warf noch mal alles nach vorne, doch am Ende blieben die drei Zähler in der Kreisstadt.

(mom)
Mehr von RP ONLINE