Uevekoven im halben Dutzend

Kollektive Zurückhaltung beim Genuss prozentiger Getränke haben sich die Mädels der Sportfreunde Uevekoven auferlegt: "Fast alle in der Mannschaft verzichten in der Fastenzeit mal auf Alkohol", erklärte feierlich Rechtsverteidigerin Steffi Beckers, ein Urgestein der Sportfreunde, die neue Teambuilding-Maßnahme.

Fastenzeit beim Toreschießen hat sich der Mittelrheinliga-Tabellenführer aber nicht auferlegt: Zum Rückrundenauftakt schickten die Grün-Weißen den TSV Kesternich mit 6:0 nach Hause und verteidigten damit die Tabellenführung.

"Eine Halbzeit lang haben wir uns gegen die robusten, dabei aber fairen Gäste schwergetan, führten zur Pause auch nur 1:0. Mit dem 2:0 kurz nach Wiederanpfiff brach Kesternichs Widerstand dann aber zusammen, hätten wir noch weit höher gewinnen können", urteilte Uevekovens Coach Udo Jansen.

Ute Hermanns nickte eine Flanke Annika Looses zum 1:0 ein (34.). Christel Behr besorgte per Volleyschuss auf Freistoß Steffi Claerens das 2:0 (49.) und erhöhte mit einem 22-Meterschuss in den Knick erst auf 3:0 (63.) und nach einer Ecke Jacqueline "Schoko" Bergers auf 4:0 (79.). Berger selbst nutzte eine Loose-Hereingabe zum 5:0 (80.), ehe Christel "The Pistol" mit ihrem vierten Tor auf Loose-Zuspiel das halbe Dutzend vollmachte (84.). MARIO EMONDS

(emo)
Mehr von RP ONLINE