Fußball: Uevekoven Außenseiter gegen Alemannias Frauen

Fußball : Uevekoven Außenseiter gegen Alemannias Frauen

Die Vorfreude auf dieses besondere Spiel heute Abend ist riesig groß. Um 20 Uhr wird das Mittelrhein-Pokalviertelfinale der Frauen zwischen den Sportfreunden Uevekoven (Mittelrheinliga) und Alemannia Aachen (Regionalliga) in Uevekoven angepfiffen.

Sportfreunde-Trainer Udo Jansen sagt: "Die Mädels sind heiß auf das Spiel. Der Pokal hat ja seine ganz eigene Geschichte. Für uns sehe ich Außenseiterchancen." Dennoch bleibt Jansen auf dem Boden der Tatsachen. "Es wird sehr, sehr schwer. Ich erwarte viel Druck von der Alemannia, aber immerhin kommt uns unser Platz entgegen, denn hier sind wir stark."

Auf seine Bestbesetzung kann Jansen indes heute Abend nicht zurückgreifen. Ersetzt werden müssen auf jeden Fall Karina Hünnekens und Steffi Beckers, spielen soll hingegen Katrin Langen. Jansen plant für das Pokalspiel eine Umstellung des Systems. "Wir haben keine Chance, aber die wollen wir nutzen", meint er mit guter Laune. Dabei hat er noch Testspiele vor Augen, etwa Kommern und Moers — in beiden Fällen gingen die Uevekovenerinnen als Sieger vom Platz.

Sollten die Sportfreundinnen die große Überraschung schaffen, winkt im Halbfinale der TuS Chlodwig Zülpich (Bezirksliga). Das zweite Halbfinale — so das Ergebnis der Auslosung — bestreiten Fortuna Köln und der VfL Kommern (Spieltermin 9. April). Ohne heimische Beteiligung finden die Halbfinalspiele bei den Männern statt. Hier treffen der FC Erftstadt und Borussia Freialdenhoven sowie der FC Hennef und SF Düren gegenüber.

(back)
Mehr von RP ONLINE