Fußball: Uevekoven 1:3 im Spitzenspiel bei Fortuna Köln

Fußball : Uevekoven 1:3 im Spitzenspiel bei Fortuna Köln

Der Angriff auf Platz eins misslang: Mit 1:3 verloren die Sportfreunde Uevekoven das Spitzenspiel bei Ligaprimus Fortuna Köln und fielen damit auf den dritten Platz zurück. "Es war eine sehr ausgeglichene Partie. Mal hatten wir mehr vom Spiel, mal die Fortuna", urteilte Uevekovens Coach Udo Jansen, der mit der Leistung seiner Schützlinge durchaus einverstanden war. Immerhin hielten diese bis zur Nachspielzeit die Partie offen. Erst dann gelang Köln durch einen Konter das 3:1.

Vor immerhin gut 100 Zuschauern erwischten die Gäste auf dem Kunstrasenplatz des Südstadions den besseren Start: Eine harte Hereingabe Christel Behrs ließ Kölns Torhüterin nach vorne abprallen, Ute Hermanns war zur Stelle und staubte zur Führung ab (12.). Kurz darauf gab die Fortunen-Schlussfrau eine weit bessere Figur ab, holte einen Hermanns-Schuss noch aus dem Winkel (18.). Zwei Minuten später haderten die Sportfreunde mit Schiedsrichter Kevin Todemann (aus Köln!), als nach einem Foul im Strafraum an Karina Hünnekens dessen Pfeife stumm blieb. Jansen: "Das war ein Elfmeter."

Stattdessen drehte die spielstarke Heimelf, die mit gepflegtem Kurzpassspiel aufwartete, die Partie noch vor der Pause. Zunächst egalisierte Stephanie Caspari per Kopf nach einer Ecke (34.), dann traf die eingewechselte Laura Esser (42.). "In der zweiten Hälfte entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch, bei dem wir freilich keine zwingende Ausgleichschance mehr hatten", meinte Jansen. Madelaine Klüser machte dann mit dem 3:1 den Deckel drauf (90.+2).

Bereits in knapp drei Wochen haben die Uevekovenerinnen die Chance zur Revanche: Am 12. Mai stehen sich die Kontrahenten im Kölner NetCologne-Stadion im Mittelrheinpokalendspiel erneut gegenüber. Jansen: "Dieses Spiel ist für uns erheblich wichtiger."

MARIO EMONDS

(emo)
Mehr von RP ONLINE