Handball : TV Erkelenz steigt in die Landesliga auf

Handball: Schlagkräftige Erkelenzer verabschieden sich standesgemäß aus der Bezirksliga – 31:25-Sieg gegen Kaarst.

Handball: Schlagkräftige Erkelenzer verabschieden sich standesgemäß aus der Bezirksliga — 31:25-Sieg gegen Kaarst.

Samstag, 20 Uhr, Karl-Fischer-Sporthalle in Erkelenz: Die erste Mannschaft des Turnvereins 1860 Erkelenz ist Meister der Bezirksliga des Handballkreises Mönchengladbach und damit direkter Aufsteiger in die Landesliga des Handballverbandes Niederrhein. Riesiger Jubel brach aus, währenddessen betrat ETV-Abteilungsleiter Jürgen Sorgalla eilig das Spielfeld, bepackt mit einem Karton. In weiser Voraussicht hatte er blaue Meister-T-Shirts mit "Meister 2013/2014" bedrucken lassen. Die Mannschaft jubelte derweil zusammen und sang: "Hey, hey, Landesliga, Landesliga!" Den Aufstieg des ETV live miterleben durfte übrigens die Mannschaft der HG Kaarst/Büttgen, die mit 25:31 (11:15) gegen den Meister verlor. Noch vor dem Anpfiff sagte ETV-Urgestein Wolfgang Bagusche: "Ach ja, der Abstieg im vergangenen Jahr war doch sehr unnötig." Ganz falsch liegt er damit nicht, doch ETV-Coach Edi Bungartz hat das eine Bezirksliga-Jahr effektiv genutzt und ein schlagkräftiges Team geformt.

Männer-Bezirksliga: TV 1860 Erkelenz — HG Kaarst/Büttgen 31:25 (15:11). Der ETV begann nervös. Konzentriert spielten die Erkelenzer ab dem 4:3 ihren Stiefel runter und zeigten dabei Spielzüge, die brillant waren — hier war es beispielsweise Stefan Königs, der für eine spektakuläre Aktion sorgte. Allerdings bestanden die Kaarster auf ihre Chancen. Bei ihren Angriffen sahen sich die Kaarster mit einem starken und sehr aufmerksamen ETV-Keeper Thorsten Frings konfrontiert, der es sich dank seiner Routine zudem nicht nehmen ließ, mit schnellen und weiten Würfen nach vorne die Erkelenzer Angriffe einzuleiten. Mitte der zweiten Halbzeit wurde die Szenerie dann schon enger, als sich Kaarst bis auf zwei Tore vorarbeitete und auf der anderen Seite Stephan Baetz (sonst wieder stark) plötzlich die Rote Karte sah. Der ETV reagierte richtig, machte weiter und spielte sich in die Landesliga. Die ETV-Tore: Vos 7, Baetz 7, Wessel 6, Königs 4, Meyer 3, Oehrl 2, Kehren 1, Rosenthal 1.

ATV Biesel II — SG Rurtal-Hetzerath II 31:32 (17:11). Rurtals Leistung in der ersten Halbzeit war unterirdisch. Daraufhin stellte Rurtals Trainer Norbert Borgmann in der Pause die Abwehr um. Das half. Der Treffer zum 22:21 sorgte für die erste Rurtaler Führung, die die SG auf 30:27 ausbaute. Trotzdem gelang Biesel der Ausgleich. Rurtals Timo Barbuir kam dann gerade richtig und platzierte den Ball ins ATV-Tor. Glücklich gewonnen, aber insgesamt sicher nicht unverdient. Rurtals Tore: Barbuir 11, Halcour 6, Heppner 5, M. Borgmann 4, Meschkorudni 2, P. Schaffrath 1, N. Borgmann 1.

TV 1860 Erkelenz II — SG Rurtal-Hetzerath 20:19 (11:10). Mit dem Klassenerhalt ist beim ETV die Motivation wohl etwas flöten gegangen. So hatte Absteiger Rurtal die Gelegenheit, mitzuhalten. Beim ETV feierte Max Rauschen nach seinem mehrmonatigen Australien-Aufenthalt die Rückkehr. Stark in der ETV-Abwehr spielte Maik Bdeiwi. Für den ETV trafen: Flock 5, Eickels 4, Jacobs 3, Möller 3, Bdeiwi 2, Rauschen 2, Bagusche 1.

Männer-Kreisliga A: Borussia Mönchengladbach III — HSV Wegberg II 24:24 (15:13). Dieser Abstiegskrimi war nichts für schwache Nerven. Die Gladbacher, die auch nach diesem Spiel auf einem Abstiegsplatz stehen, hatten extra für die Wegberger voll aufgerüstet. Der HSV ließ sich von den "jungen Hüpfern" der Borussia zunächst beeindrucken, kämpfte dann aber wacker um den Klassenerhalt. Doch die Gladbacher Tempogegenstöße sorgten für die Führung Borussias zur Pause. Ähnlich ging es nach der Pause weiter, nur, dass Borussia die Gegenstöße nicht mehr unterbrachte. Wegbergs Keeper Thomas Stokowy wurde zum Rückhalt, er war es auch, der mit einer Glanzparade den Punkt sicherte. Beim HSV Wegberg wuchs immer mehr der Wille, das Spiel zu gewinnen. Wegbergs Tore erzielten: Rankers 6, C. Heinen 5, D. Heinen 5, Wagner 5, Baltes 3.

(back)
Mehr von RP ONLINE