Schießsport : Tüschenbroicher in Topform

SSV-Schützen dominierten die Kreismeisterschaft mit dem 100-Meter-Kleinkaliber-Gewehr. Einzelsieger wurden Jörg Sakowski, Sven Giesen, Stephanie Schmitz, Melanie Bronneberg, Reiner Lützenkirchen und Heinz-Bert Hanraths.

Der Sportschützenkreis Heinsberg musste wieder einmal das Angebot der Schützengesellschaft Bungt-Mönchengladbach in Anspruch nehmen, um auf dem dortigen Schießstand die Kreismeisterschaft im 100-Meter-Kleinkaliber-Gewehrschießen auszutragen. Dabei überzeugten die Vertreter des SSV Tüschenbroich wieder einmal mit ihrer herausragenden Treffsicherheit.

Bei den Männern konnte Markus Bergerhausen seinen Vorjahreserfolg allerdings nicht wiederholen und musste bei 285 Ringen seinem Vereinskollegen Jörg Sakowski mit 287 Ringen den Vortritt lassen. Udo Schniedewindt komplettierte den SSV-Triumph als Dritter mit 284 Ringen. Demnach gab es auch am Mannschaftstitel der Tüschenbroicher nichts zu rütteln. Mit 856:832 Ringen wiesen sie die Sportschützen Waurichen deutlich ab.

An die Spitze katapultiert

Einen glänzenden Tag hatte Junior Sven Giesen erwischt. Mit 291 Ringen katapultierte er sich an die Spitze der Bestenliste. Als B-Juniorinnen duellierten sich Stefanie Schmitz und Sanja Hofmeister. Mit nur einem mehr erzielten Ring (287:277) hatte Schmitz das bessere Ende für sich. Alle drei gehören auch dem SSV Tüschenbroich an.

Spitzenleistung gab es in der Damenklasse zu beobachten. Mit 293 Ringen erzielte Melanie Bronneberg das beste Ergebnis. Kein männlicher Kollege toppte dieses Resultat. Auch Daniela Wimmers zeigte sich bei 290 Ringen in blendender Form. Beide Tüschenbroicherinnen werden wohl auch bei den weiterführenden Wettbewerben die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Nur noch SSV-Vertreter waren in der Alters- und der Seniorenklasse zu finden. Reiner Lützenkirchen hatte auch diesmal die Altersschützen sicher im Griff. Mit 290 Ringen entschied er das Treffen zu seinen Gunsten und ließ Martin Hanke (286), Heiner Schlebusch (282) und Guido Weingran (281) hinter sich.

Ein Ring fehlt zur Titelverteidigung

Senior Wolfgang Wimmers musste die Meisterkrone an seinen Vereinskollegen Heinz-Bert Hanraths (288) weitergeben. Ein Ring fehlte ihm zur erfolgreichen Titelverteidigung. Mit Bronze wurde Ulrich Pelzer für seine 286 Ringe ausgezeichnet. Helmut Keuchen (283 Ringe) kam als Vierter ins Ziel. Lützenkirchen, Wimmers und Pelzer erzielten als Mannschaft Tüschenbroich I 863 Ringe, gefolgt von der zweiten (853) und dritten Garnitur (851) des SSV.

(schn)
Mehr von RP ONLINE