Ringen: TKV mischt im Konzert der Großen mit

Ringen: TKV mischt im Konzert der Großen mit

Ringen: Der Hückelhovener Alik Sargsyan setzt sich gut in Szene und wird Sechster beim großen internationalen Osterturnier des de Halter Utrecht.

Zu einem Massenauflauf der Extraklasse avancierte wieder einmal das große internationale Osterturnier des de Halter Utrecht: Sage und schreibe 691 Athleten aus 102 Teams gingen beim 48. Turnier auf die Matte, darunter Ringer aus den USA, Dänemark, Ungarn, Frankreich und Georgien. Da dürfte wohl jedem angereisten Sportsfreund das Herz aufgegangen sein, haben solche Wettkämpfe doch zumindest im europäischen Raum absoluten Seltenheitswert.

Im Konzert der großen Namen mit dabei waren auch sieben Ringer des TKV Hückelhoven, die neben den Kämpfen auf der Matte eine zusätzliche Strapaze bewältigen mussten: Gleich drei Mal reisten die Hückelhovener an. "Die Übernachtungen da sind einfach nicht zu finanzieren", erklärt TKV-Geschäftsführer Paul Sieben.

Doch die ganze Fahrerei hat sich für die Ringer aus Hückelhoven gelohnt: Auch wenn es am Ende des dreitägigen Turniers keinen Podestplatz für den TKV gab, waren Sieben und Trainer Alexander Barleben durchaus zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge. "Auf diesem internationalen Niveau zu ringen, ist schon eine tolle Sache für unsere Jungs", sagt Sieben, "die ganzen fremden Sprachen - das ist immer ein tolles Flair."

  • Ringen : Alik Sargsyan führt starke TKV-Ringer an

Die beste Platzierung aus Sicht der Hückelhovener fuhr Alik Sargsyan mit seinem sechsten Rang in der Klasse bis 58 Kilogramm bei den 15- bis 17-Jährigen ein. Zwar begann das Turnier mit einer Schulterniederlage für den Hückelhovener, doch danach ging er viermal in Folge als Gewinner von der Matte. Erst in Runde sechs und im Kampf um Platz fünf musste er dann seinen Gegnern aus Frankreich und Italien zum Sieg gratulieren. "Alik hat sehr gut gerungen, über Platz sechs kann man nicht meckern", sagt Sieben.

Ebenfalls unter den Top Ten landete Dennis Briske in der Gewichtsklasse bis 85 Kilogramm. Zwei Siege und zwei Niederlage bedeuteten am Ende Rang neun. 17. wurde Kai Imanbekov (-58 kg), der in seinem dritten Kampf wegen Magenproblemen aufgeben musste.

Bei den jüngeren Ringern (zwölf bis 14 Jahre) belegte Steven Bernhardt (-32 kg) den zehnten Platz, David Stresler (-47 kg) ebenso Rang 17 wie Radu Placinta (-53 kg). Bei den kleinsten und leichtesten Teilnehmern (sieben bis elf Jahre) beendete Jayden Martin (-29 kg) das Turnier als Zwölfter.

(HSp)