Tischtennis: Kipshoven beendet die Negativserie gegen Arsbeck

Tischtennis : Kipshoven beendet die Negativserie 

Im Kellerduell gegen Arsbeck gewinnt der Abstiegskandidat nach schneller Führung mit 9:3.

Landesliga: Gelungene Revanche für den Tischtennislandesligisten TV Erkelenz. War der ETV in der Hinserie noch dem TV Düren mit 4:9 unterlegen, konnten sich die Erkelenzer nun über einen 9:1-Heimsieg freuen. Der Sieg bedeutet zugleich den Sprung auf den vierten Tabellenplatz. Beiden Teams fehlten zwei Stammspieler, doch der Verlust fiel beim ETV überhaupt nicht ins Gewicht, da Fabian Camps und Jan Wehrstedt, beide Spieler der dritten Mannschaft in der 1. Kreisklasse, sowohl miteinander das Doppel als auch jeweils ein Einzel gewannen. Einzig Arnd Tulke kam an diesem Spieltag mit seinem Gegner Julian Heimbach nicht zurecht und musste seinem Gegner gratulieren.

Bezirksliga: Ebenfalls erfolgreich lief der Spieltag für die zweite Mannschaft des ETV. In der Bezirksliga bezwang das Team um Mannschaftskapitän Simon Häusler den TuS Wickrath III auswärts mit 9:5.

In der Bezirksklasse hat der TTC Baal sein Heimspiel gegen den TTC Waldniel II klar mit 9:4 gewonnen. Einzig Spiele gegen die Gegner im oberen Paarkreuz gingen verloren, sowohl im Doppel als auch im Einzel. Selbst Nachwuchsspieler Nico Thönnissen konnte sich in die Siegerliste eintragen.

Im Wegberger Stadtderby zwischen dem TTC Kipshoven und dem TTC Arsbeck konnte die Heimmannschaft die Negativserie der vergangenen Wochen durchbrechen und siegte 9:3. Kipshoven holte alle drei Doppel und führte schnell 3:0. Michael Caspers (3:0 gegen Frank Schmacks) und Christian Opszalski (3:1 gegen Bernd Otto) erhöhten auf 5:0. Im mittleren Paarkreuz holte Robert Lambertz mit einem 3:1 gegen Martin Caspers den ersten Sieg für Arsbeck. Rolf Königs (3:1 gegen Paul Elkenhans) sorgte für die erneute Fünf-Punkte-Führung. Für Arsbeck punkteten noch Roland Alafetic (3:2 gegen Christian Königs) und Schmacks (3:0 gegen Opszalski). Für die weiteren Zähler für Kipshoven sorgten Yannick Behrendt (3:2 gegen Hubert Huben), Michael Caspers (3:2 gegen Otto) und Martin Caspers (3:2 gegen Elkenhans). Durch den Sieg hat Kipshoven den direkten Abstiegsbereich verlassen und befindet sich derzeit auf einem Platz, der für die Relegationsspiele berechtigt. Arsbeck ist nach wie vor auf dem sicheren siebten Rang, allerdings nur noch einen Zähler vor dem TuS Rheydt-Wetschewell III, der noch ein Nachholspiel vor sich hat.

In der Damen-Bezirksklasse hat der TV Hückelhoven-Ratheim das letzte Spiel der Saison 9:1 beim TTC Schaephuysen gewonnen. Damit endet für Sabine Stupning, Beate Zilkenat, Ute Thönnissen und Ulrike Röcke die Saison als Tabellenzweiter. „Jetzt steht die Relegation an“, freut sich die Teamchefin Sabine Stupning.

In der 2. Damen-Bezirksklasse endete auch das letzte Saisonspiel des TV Hückelhoven-Ratheim II mit einem Sieg. Bei der SV Forstwald setzten sich die Ratheimerinnen 7:3 durch.

Mehr von RP ONLINE