Tischtennis : Erkelenzer Land auf WTTV-Ebene

Tischtennis: 50. Westdeutsche Seniorenmeisterschaft mit achtbarer Ausbeute.

Ein erster Platz und ein dritter Platz bei den 50. Westdeutschen Tischtennismeisterschaften der Senioren – das ist die Ausbeute für die Spieler aus dem Erkelenzer Land. Fünf Spieler – Frank Picken und Oliver Winkelnkemper (ETV), Bernd Otto (TTC Arsbeck), Josef Schiffer (ETV) und Herbert Göbels (TTC Arsbeck) – hatten sich im Vorfeld für die WTTV-Veranstaltung qualifiziert. Bei den Senioren 80 in der Mixed-Qualifikation konnte sich Herbert Göbels gemeinsam mit Marianne Blasberg (FTV Düsseldorf) 3:2 gegen die Paarung Margret Tepper (Weseler TV) und Konrad Steinkämper (ESV Bonn), dem Einzelsieger bei den Senioren 80, durchsetzen und das Finale gewinnen. Im Einzel war Göbels ebenfalls angetreten, im Viertelfinale aber in vier Sätzen am späteren Zweiten, Karl-Heinz Dum (TTF Bad Honnef), gescheitert. Im Senioren-80-Doppel konnte er an der Seite von Helmut Kretzer (VTV Freier Grund) das Viertelfinale erreichen.

Etwas weiter schaffte es im Senioren-75-Doppel Josef Schiffer: Gemeinsam mit Reinhard Scholven (DRK Dellwig) erreichte der ETV-Spieler das Halbfinale und damit den dritten Platz. Im Einzel konnte sich Schiffer bis ins Viertelfinale spielen.

Bei den Senioren 50 ist Bernd Otto im Einzel nach der Gruppenphase ausgeschieden. Zwar hatten noch zwei weitere Spieler genau wie er einen Sieg und zwei Niederlagen vorzuweisen, doch aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses reichte es bei ihm nicht für den zweiten Platz in der Gruppe, der zum Weiterkommen berechtigt hätte. „Das war etwas unglücklich, aber ich bin ja selbst schuld. Ich hätte ein paar Sätze mehr gewinnen können“, zeigte sich Otto nicht sonderlich verärgert. Im Doppel war er mit Klaus Wahlen (TG Neuss) chancenlos, dafür lief es im Mixed mit Claudia Wilms (Weiß-Rot-Weiß Kleve) ziemlich gut. Im Achtelfinale führten sie bereits 2:0, mussten sich dann aber nach fünf Sätzen dem späteren Sieger der Mixed-50-Konkurrenz geschlagen geben.

Bei den Senioren 40 hat Oliver Winkelnkemper die Gruppenphase als Dritter mit einem Sieg und zwei Niederlagen nicht überstanden. Dafür ist Frank Picken bis ins Achtelfinale vorgedrungen, wo er sich Marco Vester vom DJK Hennef in drei knappen Sätzen beugen musste. Im Doppel sind die beiden Mannschaftskameraden dann gemeinsam angetreten und haben es bis ins Viertelfinale geschafft. Dort verloren sie nach 2:0-Satzführung noch unglücklich 2:3.

Mehr von RP ONLINE