1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Tischtennis: Die Damen des TV Hückelhoven-Ratheim bleiben an Ligaprimus Dülken dran.

Sieg gegen TTC Frimmersdorf-Neurath : Ratheim hält Kontakt zur Tabellenspitze

Tischtennis: Die Damen des TV Hückelhoven-Ratheim bleiben nach einem 7:3-Erfolg an Ligaprimus Dülken dran.

Deutlicher Erfolg für den Landesligisten TV Erkelenz. Bei seinem Auswärtsspiel bei der DJK Kohlscheid siegt der ETV ganz sicher mit 9:3. Kohlscheid musste mit zwei Ersatzleuten antreten. Dass es ein so klarer Sieg geworden ist, lag unter anderem an der Doppelbilanz. Nach den Eröffnungsdoppeln führte der TV Erkelenz schon 3:0. Zwei der drei Doppel holte Erkelenz erst im fünften Satz, wobei Doppel zwei mit Oliver Winkelnkemper und Dirk Twardygrosz einen 0:2-Satzrückstand noch drehte. In den Einzeln gewann Winkelnkemper beide Spiele. Frank Picken kam auf eine 1:1-Bilanz. In der Mitte punktete nur Benedikt Funke. Im unteren Paarkreuz setzte sich Twardygrosz 3:0 durch und Florian Brunn ebenfalls 3:0.

Ebenfalls erfolgreich war die zweite Mannschaft des ETV in der Bezirksliga. Beim Heimspiel gegen den stark ersatzgeschwächten Tabellenletzten SC Mülhausen ließ das Team um Kapitän Simon Häusler nichts anbrennen und siegte in nicht einmal zweieinhalb Stunden mit 9:1. Den einzigen Zähler musste Richard Hartkopf im Duell gegen Carsten Riechert nach 2:0-Satzführung in fünf Sätzen abgeben.

  • Feierten einen deutlichen Sieg mit ihrem
    Tischtennis : Trio des TV Hückelhoven-Ratheim feiert klaren Sieg
  • Lars Thönissen siegte mit dem SV
    Tischtennis : SV TTC Baal klettert nach Sieg auf Rang zwei
  • Ute Thönnissen trifft mit dem TV
    Tischtennis-Landesliga : Erkelenz vor schwieriger Aufgabe

In der Bezirksklasse gelang dem TTC Arsbeck gegen den TTC Waldniel II gelang ein klarer 9:3-Sieg. „Damit ist die Revanche geglückt, es hätte nicht besser laufen können“, ist Arsbecks Spielführer Bernd Otto zufrieden. Das Hinspiel hatte sein Team knapp 6:9 verloren.

Der TTC Kipshoven musste sich hingegen gegen den Tabellenführer JTTC Hochneukirch knapp mit 6:9-geschlagen geben. Drei Spiele bekam Hochneukirch geschenkt, da Kipshovens Spitzenspieler Michael Caspers zwar grippekrank in der Halle anwesend war, doch seine Spiele inklusive des Doppels kampflos abgeben musste. Kipshoven hielt die Partie mit fünf gewonnenen Spielen in Folge jedoch lange offen. Beim Stand von 6:6 verlor Rolf Königs aber gegen Coumans knapp im fünften Satz, ebenso verloren Christian Königs und Yannick Behrendt.

Die TTF Füchse Myhl mussten gegen den Tabellenzweiten, TTC Grevenbroich III, eine bittere 6:9-Niederlage einstecken. 1:2 stand es nach den Doppeln. Das obere Paarkreuz mit Robert Cherek und Christian Jennessen gewann kein Spiel, doch die Myhler Mitte kam auf 3:1. Boris Ratchkov gewann anders als Manfred Bongartz beide Einzel. Im unteren Paarkreuz siegte Torsten Königs in beiden Einzeln, während Zangeeth Shanmugarajah, zweimal verlor. „Uns hat leider das Quäntchen Glück gefehlt“, sagte Königs.

In der Damen-Bezirksklasse lässt der Tabellenzweite TV Hückelhoven-Ratheim den Spitzenreiter Dülken nicht davonziehen. Das Team von Sabine Stupning punktete 7:3 gegen den TTC Frimmersdorf-Neurath. Trotz des Braunschweiger Systems, dass es den Viererteams ermöglicht, ohne Spielverlust auch nur zu dritt anzutreten, konnte Frimmersdorf keine komplette Mannschaft zusammenbringen. Da ihre Nummer eins, Julia Levin, verletzt war, traten sie lediglich zu zweit an. Zusätzlich zu den drei geschenkten Siegen punkteten Stupning und Beate Zilkenat je zwei Mal.

Das Spitzenspiel in der 2. Damen-Bezirksklasse hat der TV Hückelhoven-Ratheim II für sich entschieden. Der Tabellenführer besiegte den Zweiten, TTC Union Düsseldorf II, mit 7:3. Das Doppel ging noch an die Düsseldorferinnen. Dann legten die Ratheimerinnen los. Kerstin Werner gewann alle drei Einzel, Lena Thönnissen und Ulrike Rocke jeweils zwei. Für die Union punktete nur die Nummer eins, Monika Schneider, in den Einzeln.