Tischtennis: Arsbeck, Kipshoven und Baal mit Siegen an diesem Spieltag

Tischtennis : Bezirksklasse-Teams gut drauf

Tischtennis: Arsbeck, Kipshoven und Baal mit Siegen an diesem Spieltag.

Mit einer 0:9-Niederlage in der Bezirksliga musste die zweite Mannschaft des TV Erkelenz die Heimreise aus Willich antreten. Erneut ohne vier Stammspieler angetreten, war für ETV-Reserve bei der DJK nichts zu holen. Zwar konnten Steffen Hoeppener und Josef Schiff im Doppel das Willicher Doppel drei in den fünften Satz zwingen, doch unterlagen sie dort knapp mit 10:12. In den Einzeln gelang es lediglich Luca Siever gegen Markus Wiescher, in den Entscheidungssatz zu kommen, doch auch für ihn sprang am Ende kein Punkt heraus.

Besser machten es die heimischen Vereine in der Herren-Bezirksklasse. Zuerst legte der TTC Arsbeck beim CVJM Kelzenberg II vor. Beiden fehlten ihre Spitzenspieler. Der TTC schien sich in den umformierten Doppeln am wohlsten zu fühlen und führte nach den Eröffnungsdoppeln 2:1. In den Einzeln musste sich Robert Lambertz in drei Sätzen geschlagen geben, doch das war für Kelzenberg der letzte Punktgewinn an diesem Abend. Danach spielten die Arsbecker groß auf. Frank Schmacks schlug Torsten Brunn 3:0, später auch Stephan Morjan ebenso deutlich. Hubert Huben (in fünf Sätzen), Paul Elkenhans (3:0), Ersatzspieler Jochen Lehne (3:1), Pascal Otto (3:1) und Lambertz (3:2) holten sieben Siege in Folge und sorgen dafür, dass die Partie nach nur zwei Stunden wieder vorüber war.

Im ersten Kipshovener Spiel der Saison setzten sich die Blau-Weißen mit 9:4 beim TTC Waldniel II durch. Für die Punkte sorgten die Doppel Rolf und Christian Königs sowie Michael Caspers und Yannick Behrendt und in den Einzeln Christian Opszalski, Caspers, Rolf König (2), Christian König (2) und Behrendt.

Im ersten Derby der Saison zwischen dem TTC Baal und den TTF Füchsen Myhl hatte die Heimmannschaft das bessere Ende für sich. Baal schlug Myhl 9:5. „Ausschlaggebend für unseren Heimsieg gegen Myhl war, dass wir 3:0 aus den Doppeln gegangen sind“, so Baals Spielführer Sascha Rudolph. Sicher trugen auch die jeweils zwei Einzelsiege von Helmut Kroyer und Manfred Koltermann zur erfreulichen Bilanz bei. Einen weiteren Sieg holte Neuzugang Michael Lürkens, auch Marko Gantevoort trug sich in die Gewinnerliste ein. Auf Myhler Seite waren Boris Ratchkov mit zwei Siegen gegen Lars Thönnissen und Lürkens sowie Robert Cherek, Christian Jennessen und Torsten Königs je einmal erfolgreich. „Es war wieder ein spannendes und faires Derby“, fand Myhls Kapitän Torsten Königs, „aber es war schon ein Knackpunkt, dass wir in den Doppeln überrannt worden sind.“

In der Damen-Bezirksklasse kassierte der TV Hückelhoven-Ratheim beim TTC Dülken III eine 4:6-Niederlage. „Mit Glück hätten wie ein Unentschieden holen können“, lautet die Bilanz von Sabine Stupning. Tatsächlich sind von zehn Spielen fünf erst im fünften Satz entschieden worden. Für Ratheim punkteten Stupning (2), Beate Zilkenat und Ute Thönnissen. Besser lief es für die zweite Mannschaft in der Bezirksklasse 2. Zu Hause schlugen Anja Rütten (3), Ulrike Rocke (2), Kerstin Werner (2) und Lena Thönnissen (2) sowie im Doppel mit Rütten/Werner den TSV Krefeld-Bockum mit 10:0. Lediglich acht Sätze konnten sich die Krefelderinnen erspielen. Ganz so einfach dürfte die nächste Begegnung nicht werden: Am Freitag, 28. September, muss das Ratheimer Team beim TTC Union Düsseldorf II ran, die derzeit punkt- und spielgleich auf Platz eins rangieren.