1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Szymon Spandel verstärkt das Volleyballteam des VC Ratheim

Volleyball : Polnischer Überflieger als Hoffnungsträger

Volleyball: Szymon Spandel verstärkt ab dieser Saison die Oberliga-Volleyballer des VC Ratheim. Der 21 Jahre alte Pole nutzte die Trainingseinheiten aber nicht nur, um sich fit zu halten, sondern auch, um Deutsch zu lernen.

Ein Mann der großen Worte ist Szymon Spandel nicht, er überzeugt lieber durch seine Taten. Im Training hat er sein Können schon in den vergangenen Monaten aufblitzen lassen, nun freut sich der 21-Jährige mit den polnischen Wurzeln auf den Saisonauftakt der Volleyball-Oberliga. Denn ab dem 23. September will der Außenangreifer endlich zeigen, welche Po-
wer in seiner Körpergröße von 1,88 Metern steckt. Am letzten Spieltag der vorherigen Spielzeit gab Szymon Spandel sein Debüt im Trikot des VC Ratheim, nun will er sich einen Stammplatz erobern und dazu beitragen, dass sein Team den guten fünften Platz aus der Vorsaison vielleicht noch mal toppen kann.

Die besten Voraussetzungen bringt der 21 Jahre alte Annahmespezialist mit. Zwar begann er erst mit 14 Jahren mit dem Volleyballspielen im Verein, doch schnell zeigte sich: Er hat Talent. Und das sahen auch die Trainer beim SK Górnik Radlin. Nachdem Szymon Spandel die Jugendmannschaften durchlaufen hatte, wechselte er in den Herrenbereich und schaffte es so mit seinem Team im volleyballverrückten Polen bis in die polnische zweite Liga. Eine Zeit, an die der 21-Jährige, der im vergangenen Juli gemeinsam mit seiner Freundin nach Deutschland gekommen ist, gerne zurückdenkt. „Das war alles sehr aufregend und hat viel Spaß gemacht“, sagt der junge Pole.

Dass er nun für den VC Ratheim auflaufen wird, ist ein wahrer Glücksgriff für das Team von Trainer Hans Steffens. „Ich freue mich sehr darauf, ihn endlich mal richtig in Aktion erleben zu können“, sagt Steffens, „im Training hat er schon mal einen sehr guten Eindruck hinterlassen.“ Über das Internet ist der 21-Jährige auf den VCR aufmerksam geworden, zuvor hatte er sich auch das Training beim Erkelenzer VV angeschaut. „Volleyball ist sehr wichtig für mich“, sagt Szymon Spandel, „deshalb wollte ich auch in Deutschland unbedingt weiterspielen.“ Zudem sieht er das Volleyballteam als wichtige Integrationsstütze und als inoffiziellen Sprachkursus – und beides scheint zu funktionieren: Der junge Pole ist bereits fest im Team integriert, und auch mit der Kommunikation auf Deutsch wird es von Woche zu Woche besser, so dass Szymon Spandel inzwischen auch schon mal ein kesser Spruch über die Lippen kommt, wenn ihn einer seiner Teamkollegen beim Training wegen einer missglückten Aktion aufzieht.

Und auch sonst fühlt sich der Pole beim VC Ratheim inzwischen heimisch: „Ich freue mich auf die Saison, will oben mitspielen und würde mich auch über einen Aufstieg freuen“, sagt der 21-Jährige. Ob es soweit kommt, bleibt abzuwarten, Szymon Spandel kündigt auf jeden Fall an „immer volle Pulle“ zu geben, denn im Vergleich zu seiner Zeit in Polen ist das Training in Deutschland etwas lockerer. „In Polen haben wir dreimal in der Woche Training und hatten am Wochenende ein Meisterschaftsspiel“, erinnert sich Szymon Spandel.

Deshalb kann er es auch kaum noch erwarten, dass es mit der Saison endlich los geht und er endlich Taten sprechen lassen kann.