Fußball : SV Welldorf/Güsten 9 Viktoria Katzem 1

testspiele

Im Düren-Heinsberger A-Ligavergleich kam die Viktoria tüchtig unter die Räder. "Schnell vergessen", meinte Katzems Trainer Thomas Schläger. Auf 6:0 war die von Kalle Stoffels (früher Spieler bei Germania Teveren) gecoachte Heimelf bereits enteilt, ehe Ralf Brocker mit einem Kopfball wenigstens das Ehrentor (75.) gelang.

SV Holzweiler 3 BC 09 Oberbruuch 0

Der B-Ligist war die aktivere Mannschaft. Neuzugang Domenice Hoyer (lange Jahre SC 09 Erkelenz) profitierte bei der Führung (25.) von einem Fehler Kai Krügers. Als der A-Ligist in der Schlussphase alles nach vorne warf, nutzte der HSV den Freiraum zu zwei weiteren Toren (86., 90.+2).

SC Wegberg 1 SC Waldniel II 2

Im Mittel- gegen Niederrhein-Vergleich zweier B-Ligisten deutete alles auf ein Unentschieden hin, bis den Gästen doch noch der "Lucky Punch" gelang (80.). Waldniel war nach 25 Minuten in Führung gegangen, Simon Op den Berg markierte den zwischenzeitlichen Ausgleich (55.).

Spfr. Uevekoven II 5 Eintracht Birgden 0

Den B-Liga-Staffelvergleich diktierte Uevekovens Zweite klar. Durch die Tore binnen vier Minuten von André Meyer (35.), Stephan Hintzen (36.) und Martin Ommen (38.) zum 3:0 sorgten die Schützlinge von Spielertrainer Marco Retzsch früh für klare Verhältnisse. Retzsch selbst markierte das 4:0 (65.). René von Dahlen stellte fünf Minuten später den 5:0-Endstand her.

SC Myhl 1 Roland Millich 3

Beide B-Ligisten schenkten sich nichts. In der zunächst ausgeglichenen Partie ging es hin und her. Den Schwanderbergern gelang durch René Bowens die Führung (9.). Dima Widerkehr besorgte Rolands Ausgleich (20.). Artur Brik baute Millichs 2:1 (35.). Nach Wiederbeginn hatten die Gäste mehr vom Spiel. Yusuf sorgte schließlich für die späte Entscheidung (85.).

STV Lövenich II 5 SV Kofferen 5

Im Heinsberg-Dürener-C-Liga-Vergleich drehte die STV-Zweite ein 0:2 (20., 25.) durch Timo Russell (35.), Tobias Schulz (38.) und Tim Tjardes (42.) in eine 3:2-Pausenführung. Artur Pfaffenrot erhöhte auf 4:2 (55.). Binnen acht Minuten (60., 61., 67.) geriet die Elf dann aber mit 4:5 ins Hintertreffen, ehe Daniel Rodjak noch zum 5:5 egalisierte (80.).

HANS-RUDOLF RITZEN

(haru)
Mehr von RP ONLINE